Radarfallen Blitzen Freisteller

Jülicher Entwickler gewinnt Deutschen Verpackungspreis

Von: Antonius Wolters
Letzte Aktualisierung:
Packmitteltechnologe Dominik S
Packmitteltechnologe Dominik Schröteler vom Jülicher Spezialisten Gissler & Pass hat den Deutschen Verpackungspreis 2012 in der Kategorie Verkaufsverpackungen gewonnen. Foto: Wolters

Jülich. Mit dem Gewinn des Deutschen Verpackungspreises 2012 hat Dominik Schröteler, Packmitteltechnologe beim Jülicher Wellpappen-Spezialisten Gissler & Pass, seiner noch jungen Karriere das erste Glanzlicht aufgesetzt.

Der 23-Jährige ist ein Eigengewächs, das 2006 seine Ausbildung in Jülich begonnen hat. 2009 wurde er in die 15-köpfige Verpackungsentwicklung übernommen, die im Zusammenspiel mit den Kunden passende Verpackungslösungen ersinnt.

Am preisgekrönten modularen Verpackungskonzept für die Firma Fissler hat Dominik Schröteler nach eigenen Worten „ein Jahr lang mit dem Kunden getüftelt”. Clou der Lösung ist der Umstand, dass der Karton samt Innenleben gleichzeitig als Verkaufs- wie als Transportverpackung genutzt wird. Entstanden ist eine Faltbodenverpackung mit einer maschinell eingeklebten Einlage als Zen-trierung für 19 verschiedene Töpfe und Topfsets.

Da diese ausschließlich für den asiatischen Markt vorgesehen sind, muss die Verpackung auch enorme Belastungen aushalten können, wenn die Ware per Schiff an den Bestimmungsort gebracht wird. Zudem muss sie auch Beständigkeit bei Feuchtigkeit aufweisen, die bei einer Schiffspassage droht. Dem Kundenkreis in Asien angepasst ist auch das äußere Erscheinungsbild in Schwarz und Grau.

Im Vergleich zur bisherigen Verpackung mit separaten Schutzpolstern sind der Handling-Aufwand und Materialeinsatz auf ein Minimum reduziert - und das bei optimalem Transportschutz. „Die Verpackung wird allen gestellten Anforderungen gerecht: Leichte Konfektionierbarkeit, wenige unterschiedliche Komponenten, bestmögliche Transportsicherheit bei hohem Gewicht und langen Transportwegen sowie ansprechende Warenpräsentation im meist asiatischen Handel”, fasst Dominik Schröteler zusammen.

Unter dem Motto „Nur für die besten Verpackungen!” prämierte das Deutsche Verpackungsinstitut (dvi) aus insgesamt 232 Einsendungen 27 Verpackungs- und Displaylösungen. Ausgezeichnet wurden in Nürnberg wegweisende Lösungen zur Kostenoptimierung sowie innovative Einsparungsmöglichkeiten bei Rohstoffen und Energie.

„Wir sind sehr stolz auf den Verpackungspreis! Herr Schröteler ist nunmehr der vierte Verpackungs- und Displayentwickler bei Gissler & Pass, der die Trophäe erhält. Von diesen haben zwei Entwickler die Ausbildung bei uns absolviert. Wir sehen die insgesamt fünf Verpackungspreise und vier WorldStar Awards als wiederholte Auszeichnung unserer Kreativität, Innovationskraft und technischen Intelligenz”, sagt Geschäftsführer Thomas Gissler-Weber.

Als nächste Stufe winkt Dominik Schröteler nun der World Star Award, für den die Entscheidung Ende des Jahres fällt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert