Radarfallen Blitzen Freisteller

Jülicher Bürgerbeirat beklagt: Ehemaliger Friedhof verfällt

Letzte Aktualisierung:
ev friedhof bild
Eindrucksvolles Portal und verwilderte Gräber: Der ehemalige evangelische Friedhof an der Linnicher Straße. Foto: gep

Jülich. Ein „schlimmes Durcheinander” herrscht auf dem früheren evangelischen Friedhof an der Linnicher Straße, beklagt der Bürgerbeirat Historische Festungsstadt Jülich.

Es biete sich „ein unwürdiges Bild des Verfalls” eines alten Friedhofs, der seit etwa 1620 bestanden hat und „zur Geschichte der Stadt gehört”, betonen Wolfgang Gunia und Dr. Peter Nieveler vom Bürgerbeirat. Da sie Handlungsbedarf sehen, haben sie einen Bürgerantrag formuliert, der am Montagabend im Bürgerausschuss der Stadt zur Sprache kommt.

Unter Einbeziehung des angrenzenden ehemaligen Garnisonsfriedhofs könnte die Stadt eine einheitliche Grünanlage schaffen, meint der Bürgerbeirat. Auf dem heutigen Ehrenfriedhof sind 527 Tote aus beiden Weltkriegen beigesetzt. Ein städtebauliches Juwel ist der Eingang zum ehemaligen evangelischen Friedhof, es ist das Rokoko-Portal der alten evangelischen Kirche von 1745, die 1909 abgerissen worden ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert