Jülicher Brückenkopf-Park legt bei Besucherzahlen mächtig zu

Von: Otto Jonel
Letzte Aktualisierung:
parkbu
Der September wird ein Schnäppchen-Monat. Im Hochseilklettergarten dürfen Kinder und Erwachsene zum „Herbsttarif” durch die Baumwipfel steigen. Foto: Park

Jülich. Der Brückenkopf-Park Jülich hat bei den Besucherzahlen mächtig zugelegt. Im August wurden erneut ein Gewinn verbucht. „Wir haben den dritten Monat in Folge schwarze Zahlen geschrieben”, sagte der Chef vom Dienst, Heinz Horrig, am Donnerstag.

Mit 27.499 Besuchern kamen zwar deutlich weniger als im Ferienmonat Juli, aber immerhin 4101 Besucher mehr als im Vergleichsmonat 2008. Nun hofft das Management auf 13.000 Besucher im September.

Hans-Josef Bülles, stellvertretender Park-Chef, wirbt daher für die Konzertveranstaltung am Samstag : „Jülicher musizieren, Teil 2”. Da sei „richtige Klasse” auf der Bühne, schwärmte Bülles von Künstlern wie den Jazzern Michalke und Flamm oder dem Bariton Michael Dahmen, deren Reputation außerhalb Jülichs weit beachtlicher sei, als im heimischen Umfeld. Einlass zum Konzert ist um 18.30 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr.

In die Kategorie Attraktivitätssteigerung fällt ebenfalls eine Aktion, die am kommenden Sonntag, 6. September, beginnt. Unter dem Slogan „Herbstaktion im Hochseilklettergarten” können sich junge und ältere Tarzan-Epigonen von Baum zu Baum schwingen, Netze durchsteigen oder auf schwankenden Tauen zu Plattformen hangeln.

An jedem Septembersonntag zahlen Erwachsene zwischen 12 und 17 Uhr 10 Euro, Kinder 5 Euro (jeweils zuzüglich Parkeintritt).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert