Jülich - Jülich wird bei Touristikmesse in Kalkar präsentiert

Jülich wird bei Touristikmesse in Kalkar präsentiert

Letzte Aktualisierung:
16242689.jpg
Auf der Touristikmesse Niederrhein präsentiert sich auch in diesem Jahr die Stadt Jülich mit ihren touristischen Attraktionen. Foto: Stadt Jülich/Stein

Jülich. Auch in diesem Jahr öffnet die beliebte Touristikmesse Niederrhein am 3. und 4. März zum 13. Mal ihre Pforten für alle Urlaubs- und Freizeit-Interessierten.

Mehr als 15.000 Besucher finden alljährlich den Weg in die Kalkarer Messehallen, um dort Ideen und Anregungen für den nächsten Urlaub, einen Kurztrip oder regelmäßige Freizeitaktivitäten zu sammeln.

Wenn es um Urlaub und Freizeit geht, ist die Stimmung meist gut und entspannt. Und genau so erleben es die vielen Tausend Besucher der Touristikmesse Niederrhein und der Gesundheitsmesse Niederrhein in Kalkar.

Auf gut 10.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentieren sich rund 230 Anbieter aus den Bereichen Tourismus- und Fremdenverkehr, Reisebüros, Reiseveranstalter, Hotellerie und Unterkünfte, Wassersport, Caravaning, Camping und natürlich: Fahrrad. Für jeden Freizeit- und Urlaubsgeschmack ist etwas dabei.

Auch die Stadt Jülich ist zum dritten Mal bei der Messe vertreten, um sich und das Angebot der Herzogstadt zu präsentieren. Schon von weitem locken großformatige Bilder von Zitadelle und Forschungszentrum, FH-Studenten und Lazarus-Brauchtum die Messebesucher an, um mit den Mitarbeiterinnen der Stadt Jülich ins Gespräch zu kommen über die zahlreichen touristischen Attraktionen, die alljährlich viele Besucher nach Jülich locken.

Manche Besucher kennen die Herzogstadt bereits, haben sie schon besucht oder einen Besuch der Herzogstadt ins Auge gefasst.

Vor allem die Möglichkeiten, die Region an der Rur mit dem Fahrrad zu erkunden, ist alljährlich von großem Interesse, aber auch organisierte Gästeführungen durch die Zitadelle sowie Veranstaltungen im Brückenkopf-Park.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert