Gevenich - Jeckke küssen die Gevenicher Brandstifterin wach

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Jeckke küssen die Gevenicher Brandstifterin wach

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
9000797.jpg
Im Zeichen des Streichholzes: Zum ersten Mal feierte die Karnevalsgesellschaft Gevenicher Jekke zum Sessionsauftakt ein Brandstiftererwachen. Foto: Kròl

Gevenich. In Linnich und Umgebung haben sie bereits seit Jahrhunderten den Beinamen „Brandstifter“. Woher er kommt, ist nur wenigen bekannt, doch die Karnevalsgesellschaft Gevenicher Jekke hat ihn immer wieder aufgegriffen.

So wurde beispielsweise die erste Tanzgruppe der KG „Die Schwerjelches“ (Streichhölzer) genannt, es gab auch einmal einen Brandstifterorden, und nun feierte man zum ersten Mal in der Geschichte der KG mit der Sessionseröffnung auch das „Brandstiftererwachen“.

Zu diesem Fest hatten die Gevenicher Jekke die Bevölkerung und befreundete KG in die Bürgerhalle eingeladen. „Mir kumme met alle Mann vorbei“, hieß es lautstark, als Elferrat und die komplette KG mit ihren großen und kleinen Garden Einzug hielt. Und dann lüftete der erste Vorsitzende Manfred Mockenhaupt, der gemeinsam mit Sitzungspräsident Willibert Maaßen durch das Programm führte, das Geheimnis des Brandstifters.

In vergangenen Zeiten wurde Gevenich immer wieder von kriegerischen Horden heimgesucht. Ob es die Normanne, Hessen, Schweden, Holländer oder Franzosen waren, stets brannten Häuser. Eine Mäuseplage und die Pest wurden mit Feuer bekämpft, doch der Ursprung des Namens ist im 19. Jahrhundert zu suchen. Damals war es verboten, Häuser mit Stroh abzudecken. In Gevenich scherte sich niemand darum. So brannten dort die Häuser häufiger nieder als in anderen Dörfern, der Beiname „Brandstifter“ war geboren.

Und dann war auch schon der „Brandstifter“ erwacht. Mit roten Haaren, einem riesigen Streichholz und schwarzer Kluft stürmte er die Bühne in Gestalt von Tina Mockenhaupt und läutete damit die fünfte Jahreszeit ein. Mit ihren Garden, die ihre Tänze vorstellten und den zahlreichen Gastgesellschaften feierten anschließend die Gevenicher Jekke in die närrische Zeit hinein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert