Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Investitionen für 1,2 Millionen Euro unaufschiebbar

Von: gep
Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. Die Verwaltung der Gemeinde Aldenhoven hat eine Auflistung dringlicher Investitionen mit einem Volumen von insgesamt 1,182 Millionen Euro vorgelegt, über die der Gemeinderat am Donnerstag ab 18 Uhr beraten wird.

Wegen der desolaten Kassenlage - Kämmerer Michael Ossenkopp rechnet mit einem Defizit von fünf bis sechs Millionen Millionen Euro - muss die Gemeinde ein Haushaltssicherungskonzept (HSK) erstellen und steht dabei unter strengster Aufsicht des Kreises Düren und der Bezirksregierung Köln. Denn Sparen ist jetzt oberstes Gebot, damit innerhalb von drei Jahren wieder ein Haushaltsausgleich geschafft werden kann.

Die große Unbekannte im Rechenwerk ist die Höhe der Kreisumlage 2010, die von Aldenhoven nach Düren überwiesen werden muss. 2009 waren dies einschließlich der Jugendamtsumlage rund neun Millionen Euro. Daher wird der Haushaltsentwurf 2010 erst gegen Ende des I. Quartals vorliegen, Bis dahin muss mit einer vorläufigen Hausführung gewirtschaftet werden.

Die Prioriätenliste umfasst „vorgesehene unaufschiebbare Investitionen” wie etwa den Neubau der sanierungsbedürftigen Merzbachbrücke an der Johannesstraße (4200 Euro), die 2. Ratenzahlung für ein Tragspitzenfahrzeug der Feuerwehr (76.000 Euro) oder den Kauf von Hardware u.a. für die Erstellung der neuen digitalen Personalausweise (15000 Euro).

Es ist eine Dringlichkeitsliste B, die „teil- und unrentierliche” Investionen umfasst, die sich auf Pflichtaufgaben wie die Verkehrssicherheit beziehen, die kommunale Vermögenssubstanz sichern oder die mit Finanzhilfen der EU, des Bundes oder des Landes realisiert werden.

Nicht erstellt wurde eine sogenannte A-Liste. Diese beinhaltet „rentierliche Investitionen, die sich etwa aufgrund der eingesparten Betriebskosten innerhalb von wenigen Jahren sozusagen von selbst rechnen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert