Kreis Düren - Internet via Funknetz im gesamten Kreis

CHIO-Header

Internet via Funknetz im gesamten Kreis

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Flächendeckendes Internet im Kreis Düren: Mit diesem Ziel ist die Breitbandinitiative des Kreises vor Jahresfrist gestartet.

Mit dem neuen Funknetz-Angebot „Internet on Air” von NetAachen wird es Realität. Zwar noch nicht mit den von Landrat Wolfgang Spelthahn angestrebten 16 Megabit (DSL16000), aber zumindest mit einem bis zwei Mbit. Ein Angebot, das NetAachen-Geschäftsführer Andreas Schneider selbst als Übergangslösung beschreibt, von dem aber rund 20.000 Haushalte im Kreis Düren vor allem in den Randbereichen bislang nur träumen können.

Mit der Funknetzlösung brauchen sie jetzt nicht länger zu warten, bis auch die Außenbereiche ans Kabelnetz angeschlossen werden - wenn es überhaupt so weit kommt. Entsprechend erfreut ist Spelthahn über das neue Angebot: „Es passt hervorragend in unsere Gesamtstrategie, möglichst schnell alle Versorgungsengpässe zu beseitigen und ist ein weiterer Impuls, der den Markt sicherlich beleben wird.”

NetAachen sendet das Internetsignal über die frühere C-Netz-Frequenz. Zum Start sorgen fünf Sender zwischen Linnich und Nideggen bereits für eine weitgehende Abdeckung des Kreisgebietes, in der nächsten Woche geht eine weitere Station in Stetternich in Betrieb, im Juli folgt eine im Eifelort Lammersdorf. Zum Empfang des „hochverschlüsselten und extrem sicheren” (Schneider) Internetsignals wird nur ein spezieller WLan-Router benötigt.

Weitere Installationen oder Anschlüsse sind nicht erforderlich. Und weil sich das Funknetz flächendeckend über den Kreis legt, ist auch ein mobiler Betrieb via USB-Stick am Notebook möglich, erklärt Andreas Schneider. Und für Köln-Pendler besonders interessant: Ab Spätsommer wird das Funknetz auch über den Erftkreis gespannt, so dass dann mobile Internetnutzung bis in das bereits bestehende Netz in der Domstadt möglich sein wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert