Jülich - Herbstkonzert zu „Märchen und Sagen“

Herbstkonzert zu „Märchen und Sagen“

Letzte Aktualisierung:
15514785.jpg
Das Orchester der bläservielharmonie Hambach. Copyright: Dr. Frank Holland

Jülich. Die bläservielharmonie Hambach lädt zum traditionellen Herbstkonzert ein. Am Samstag, 4. November, erklingt um 19 Uhr im Mädchengymnasium Jülich allerlei Musik unter dem Motto „Märchen und Sagen“.

Das 35-köpfige Blasorchester setzt mit sinfonischen Mitteln einen Schwerpunkt auf Fabelwesen, Hexenmeister und vor allem auf zauberhafte Musik. Der junge deutsche Komponist, Markus Götz, schrieb seine Fantasie „Adebars Reise“. Die großen Vögel mit den langen Schnäbeln gelten als Glücksbringer. Das Werk schildert auf musikalische Weise in 6 Bildern den Flug der Störche in Richtung Süden. Das Disney-Märchen „Beauty and the Beast“ mit seinen bezaubernden Melodien dürfte den meisten Zuhörern bekannt sein und gewann durch die Neuverfilmung mit Emma Watson jüngst weitere Popularität.

Mit dem Werk „Adventure“ hat Markus Götz eine fiktive Filmmusik geschaffen, die, dem Klischee des Genres der Abenteuerfilme folgend, die typischen Charakteristika dieser beliebten Filmgattung aufweist. Der Held besteht unberechenbare Gefahren; er erhält seine Belohnung in der zarten Liebe einer schönen Prinzessin. Miss Saigon von Boublil/Schönberg ist eine Adaption der Oper Madame Butterfly von Puccini, verlegt in die Zeit des Vietnamkrieges.

Das Orchester wird es sich nicht nehmen lassen, einige Stücke aus dem Bereich Pop- und Rockmusik zu intonieren. Mit „Tina Turner“, „Tarzan“, „Fantasy“ von Earth, Wind & Fire wird es richtig fetzig. Auf jeden Fall werden die Besucher einen abwechslungsreichen Konzertabend erleben, denn das erst im Mai dieses Jahres gegründete Vororchester der bläservielharmonie wird sein Debüt geben.

Karten zu acht und fünf Euro (ermäßigt) gibt es im Vorverkauf im Musikstudio Comouth in Jülich und bei den Orchestermitgliedern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert