Gevelsdorf - Haus und Hof für Hunde und Menschen gesucht

Haus und Hof für Hunde und Menschen gesucht

Von: Daniela Mengel-Driefert
Letzte Aktualisierung:
9147889.jpg
Wir suchen ein neues Zuhause: Ilka Hochstein mit Vito. Foto: Daniela Mengel-Driefert

Gevelsdorf. Wer kümmert sich um den Hund, wenn Urlaub geplant ist oder ein Krankenhausaufenthalt ansteht? Ilka und Mike Hochstein lösen dieses Problem und bieten eine Dienstleistung, eine Hundepension, an. Jetzt droht dem Hundehof Hochstein in Titz-Gevelsdorf das Aus, weil die Vermieter der Anlage Eigenbedarf angemeldet haben.

Das ist sein gutes Recht, trotzdem bitter für die Betreiber der Hundepension. „Unsere Wohn- und Einkommensquelle bricht weg“, sagt Ilka Hochstein. „Wenn wir nichts Neues finden, ist die Tür zu.“

Derzeit vertrauen rund 100 Hundehalter den beiden ihre Lieblinge an. Zwölf Plätze können gleichzeitig besetzt werden, nicht jeder Hund wird genommen. Erst nach einer Besichtigung und einem Probetag wird entschieden. Der Grund ist einfach erklärt: Die Hundecharaktere müssen zusammen passen.

Hunde gehören zur Familie

Die Tiere werden in Gruppen gehalten, das heißt, sie müssen untereinander verträglich sein. Zwinger gibt es nicht. „Hunde gehören zur Familie, sind unser engster Freund“, sagt Ilka Hochstein. Und wenn der Urlaub anstehe, wollten viele Leute ihre Tiere nicht im Zwinger sehen.

In der 200 Quadratmeter großen Wohnfläche der Hofanlage stehen den Tieren ein großes und kleines Zimmer, ein Hof, eine riesige Freilauffläche von 3500 Quadratmetern und überdachte Spielmöglichkeiten zur Verfügung.

Eine Hundepension darf nicht jeder führen. Wie vieles in Deutschland, wird auch diese Dienstleistung kontrolliert, das heißt ein Veterinär vom Kreis Düren prüfte die Gegebenheiten und die Sachkunde der Betreiber.

Ilka Hochstein absolvierte eine einjährige Ausbildung als Hundetrainerin. Ihr Mann ist Hundeernährungsberater. Ursprünglich kommen beide aus der Hotellerie. Mit dem Ersparten kamen sie vor zwei Jahren nach Titz, um sich einen Lebenstraum zu erfüllen, bauten die Pension und einen Kundenstamm auf. Auch Schulungen gab es und einen Laden mit Produkten für die biologisch artgerechte Rohfütterung von Hunden. „Der Futter Shop ist geschlossen, da wir nicht wissen, wie lange wir die Produkte noch vorhalten können“, erklärt Mike Hochstein.

Hatten die Tiere in der Eingewöhnungsphase viel Stress, teilten die beiden sogar das Nachtlager mit ihnen. Die Kunden wissen das zu schätzen, nehmen für die gute Betreuung weite Wege auf sich, kommen nicht nur aus dem direkten Umfeld, sondern auch aus Düsseldorf, Ratingen, Duisburg, Köln, Bergheim, Frechen und Dinslaken.

Gerade läuft es gut...

Das Geschäft läuft, nach zwei Jahren Aufbauzeit, gut, die Steuerberaterin ist zufrieden, sagt Ilka Hochstein und lacht. Dann wird sie ernst und erzählt von den anstehenden Problemen. Die Leute planten jetzt ihren Urlaub, sie könnten aber keine Zusagen machen, da die Zukunft der Hundepension ungewiss sei. Die Kündigung kam im Oktober, im Februar ist der Auszug unumgänglich.

Ein neuer Hof muss dringend her, denn: Ohne Haus, kein Verdienst. So lautet die bittere Gleichung. Theoretisch sucht das Ehepaar bundesweit, doch hat es in der Region den Kundenstamm aufgebaut. Daher wollen beide nach Möglichkeit wenigstens in der Umgebung bleiben.

Kontakt zum Hundehof Hochstein unter Telefon 02463/9982622.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert