Hambacher Kindergarten hat den dicksten Kürbis gezüchtet

Letzte Aktualisierung:

Hambach. Große Freude herrschte jetzt im Hambacher profinos-Kindergarten St. Marien. Die Einrichtung hatte erstmals am Kürbiscup der AWA GmbH teilgenommen und direkt den 1. Platz für den dicksten Kürbis belegt.

Ende März waren die Abfallberaterinnen der AWA Silke Wamig und Regina Brück in die teilnehmenden Kindergärten – insgesamt 96 in der Städteregion Aachen und dem Kreis Düren – gekommen und hatten Kürbissamen, Anzuchterde, drei Säcke Komposterde und eine Aussaatanleitung mitgebracht. Elvira Wehrmann und Claudia Jaegers vom Kindergarten St. Marien hatten dann gemeinsam mit den Kindern die Pflänzchen herangezogen, gehegt und gepflegt.

Einzig die Sommerferien bereiteten den fleißigen Gärtnern etwas Sorge, weil in dieser Zeit niemand nach dem Wohl der mittlerweile gewachsenen Kürbisse schauen konnte. Doch das Wetter spielte Kindern und Erzieherinnen in die Karten, die Pflanze und die Früchte gediehen prächtig. Und dann hatten die Mädchen und Jungen auch noch in mehrfacher Hinsicht das nötige Quäntchen Glück: Die ersten beiden Kürbisse, die für den Wettbewerb vorgesehen waren, verfaulten.

Erst ein Exemplar, das sich in einen Nachbargarten „verirrt“ hatte, konnte gemessen werden. „Es war aber ganz klar, dass dieser Kürbis zu der Pflanze des Kindergartens gehörte“, so Silke Wamig. Dieses erreichte stolze 137 Zentimeter und war damit genau einen Zentimeter dicker als der Kürbis des zweitplatzierten Kindergartens aus Eschweiler.

Pro Zentimeter spendierte die AWA GmbH drei Euro, so dass sich der Hambacher Kindergarten nun über einen Scheck in Höhe von 411 Euro freuen durfte.

Neben dem Scheck gab es eine Urkunde und einen „Spaßball“ in orange. Alle teilnehmenden Kindergärten erhielten passend zum Thema ein Exemplar des neuen Buches „Zilly und der Riesenkürbis“. Den Siegerkürbis konnten die Mädchen und Jungen des Hambacher Kindergartens zur Preisverleihung indes nicht mehr vorweisen. Daraus hatten sie Kürbissuppe gekocht und längst gegessen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert