Jülich - Grünes Licht für vier neue Leader-Projekte

Grünes Licht für vier neue Leader-Projekte

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Der erweiterte Vorstand der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) in der Leader-Region Rheinisches Revier an Inde und Rur hat weitere vier Projekte beschlossen, die mit Geldern aus dem EU-Förderprogramm unterstützt werden sollen.

Ausgewählt wurde ein Projekt der Biologischen Stationen im Kreis Düren und der Städteregion Aachen, das auf die Bewahrung regionaltypischer Streuobstwiesen abzielt. Durch eine stärkere Sensibilisierung und Mobilisierung der Bevölkerung soll vor allem die Artenvielfalt in der Region gefördert werden.

Mit dem Projekt „Jugendkirche Jülich – Innenausstattung des Begegnungsraums“ hat sich die Pfarrei Heilig Geist Jülich erfolgreich für eine Leader-Förderung beworben. In der Jülicher Saleskirche entsteht derzeit ein barrierefreier Begegnungsraum für Jugendliche, dessen Innenausstattung mit Hilfe der Fördergelder unterstützt wird. Mit sogenannten „City Trees“ möchte die Indeland-Gesellschaft einen Beitrag zum Klimaschutz in der Leader-Region leisten.

Es handelt sich dabei um Installationen im öffentlichen Raum, die mit speziellen Mooskulturen bepflanzt sind, um die Luftqualität zu verbessern. Überzeugt hat auch das Projekt der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft, die das überregional bedeutsame Naherholungsgebiet rund um den Blausteinsee durch einen Erlebnispfad aufwerten will.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert