Boslar - Großer Wunsch eint fröhliche Sammler

Großer Wunsch eint fröhliche Sammler

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
sternsingerbu
30 Jungen und Mädchen machten sich wie viele tausend andere Kinder im ganzen Land auf, um im Rahmen der Sternsingeraktion um Spenden für Kinder zu bitten, deren Leben durch Kriege und Gewalt bedroht ist. Foto: Kròl

Boslar. Wie überall im Land machten sich auch 30 Jungen und Mädchen aus der Pfarre St. Gereon Boslar auf, um am Dreikönigssingen 2009 teilzunehmen. Warm verpackt, um den eisigen Temperaturen zu trotzen, und mit goldenen Kronen, bunten Umhängen und einem großen Stern als Heilige Drei Könige kenntlich gemacht, zogen sie fröhlich von Haus zu Haus, um den Bewohnern ihre Segenswünsche zu überbringen.

Doch sie hatten noch ein weiteres Anliegen. Neben der geweihten Kreide, mit der sie den Segensspruch „20 + C + M + B+ 09” an die Haustüren schrieben, trugen die Kinder eine Sammelbüchse bei sich.

Unter dem Leitgedanken der diesjährigen Aktion „Buscamos la paz - Kinder suchen Frieden” baten sie um eine Spende für all jene Kinder, die von Gewalt und Krieg betroffen sind. Im Mittelpunkt standen dabei in diesem Jahr die Kinder Kolumbiens.

Zum 51. Mal wurde die Sternsingeraktion des Kindermissionswerkes und des Bundes der deutschen Katholischen Jugend durchgeführt. Rund 3000 Projekte, die dazu beitragen sollen, das Leben von Kindern zu verbessern, unterstützt das Missionswerk mit den eingehenden Geldern.

Pfarrer Heinz Philippen rief den Sternsingern in Boslar noch einmal die Wichtigkeit ihrer Funktion ins Gedächtnis „Ihr seid im Namen dieser Kinder und im Namen Jesu Christi unterwegs”, betonte er.

Am Sonntag nach der abgeschlossenen Aktion trafen sich die Kinder zum Gottesdienst in der Pfarrkirche und legten die gesammelten Gaben dem Christkind in der Krippe zu Füßen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert