Radarfallen Blitzen Freisteller

Glasfaser kann kommen: Ralshovener verlegen Rohrleitung selbst

Letzte Aktualisierung:

Ralshoven/Düren. Landrat Wolfgang Spelthahn zeigt „Respekt vor der Eigeninitiative und -leistung der Ralshovener”, die auf eigene Faust die Internet-Anbindung des Ortes verbessert haben.

Insgesamt seien im Rahmen der Initiative rund 2,2 Millionen Euro aus den Konjunkturpaket II-Mitteln des Kreises und der Kommunen in den Ausbau des schnellen Internets geflossen. Diese Mittel hätten spätestens bis Ende 2011 ausgegeben sein müssen.

Spelthahn: „Am Ziel, den Kreis Düren flächendeckend mit schnellen Leitungen zu versorgen, wird weitergearbeitet. Die Ralshovener Initiative ist dabei ein leuchtendes Vorbild.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert