Geländewagen kippt um: Frau eingeklemmt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
6811095.jpg
Die Feuerwehr hatte am Morgen alle Hände voll zu tun, um die Beifahrerin aus dem Unfallwagen zu befreien. Foto: Horrig

Jülich. Eine 25-jährige Frau wurde am Montagmorgen in einem Auto eingeklemmt, nachdem der Anhänger eines Geländewagens ausgebrochen war und den Wagen zum Umkippen brachte.

Die junge Frau aus Windeck war mit einem 24-jährigen Mann aus Titz  auf der Landesstraße 241 von Jülich aus in Fahrtrichtung Mersch unterwegs und saß auf dem Beifahrersitz.

Laut Polizei kam es zu dem Unfall, als der Anhänger bei einer Geschwindigkeit von 70 Kilometern pro Stunde anfing zu schlingern und auszubrechen drohte. Obwohl der Fahrer bremste, geriet er mit dem Auto auf den Grünstreifen auf der rechten Seite der Fahrbahn. Dort kippte der Anhänger um, drehte sich auf die Ladefläche und verlor den geladenen Sand. Dabei kippte auch der Geländewagen auf die Beifahrerseite.

Die dort sitzende junge Frau konnte sich nicht mehr selbstständig aus dem Unfallfahrzeug befreien und wurde von der Feuerwehr aus dem Auto geholt. Anschließend wurde sie ins Krankenhaus gebracht, wo leichte Verletzungen festgestellt wurden. Für die Zeit der Rettungs- und Aufräumarbeiten blieb die L241 im Bereich der Merscher Höhe gesperrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert