Jülich - Fußballschule in der letzten Ferienwoche

Fußballschule in der letzten Ferienwoche

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:
scjcamp-bu
Freuen sich auf das 8. Fußball-Feriencamp in der letzten Ferienwoche im Karl-Knipprath-Stadion: Hans Scheiba, „Zehner”-Vorsitzender Michael Lingnau, Vorstandsmitglied Jan Schayen sowie Peter Kosprd (v.l.). Foto: hfs.

Jülich. Weit mehr als 1000 fußballbegeisterte Jugendliche haben die Fußballschule in den Ferien, sprich das „Zehner”-Camp, bisher genossen. Die Zahl steigt weiter an, denn das 8. Camp steht an. In der letzten Woche der großen Ferien wird sich im Jülicher Karl-Knipprath-Stadion wieder alles um Fußball drehen.

Fast alles, denn erneut rücken die Verantwortlichen einige Events in den Mittelpunkt. „Der Verein und ich, wir freuen uns, dass es uns nochmals gelungen ist, die eigentlichen Initiatoren dieses Ferien-Camp einzubinden”, richtete Jülichs erster Vorsitzender Michael Lingnau das Wort an Hans Scheiba und Peter Kosprd. Beide stellten die achte Veranstaltung vor.

Start am 24. August

Los geht es am Dienstag, 24. August. Dann beginnt ab 10 Uhr das Ferien Camp im Jülicher Stadion. Es dauert bis Samstag, 28. August. „Auch diesmal haben wir uns einige Überraschungen einfallen lassen”, sagt Scheiba. Genaues wird noch nicht verraten, aber man kann davon ausgehen, dass der Besuch des Freibads, der Zitadelle oder des Brückenkopf-Parks mit in das Programm eingebunden werden.

Abschluss der diesjährigen Fußballwoche wird wieder ein großer Familientag sein der samstags ab 14 Uhr läuft. „Dabei werden die Eltern mit eingebunden. Im vergangenen Jahr war dies der krönende Abschluss”, erinnert sich Kosprd. Dem ist es erneut gelungen, rund 20 Trainer zu begeistern. Die wollen den interessierten Kids das Fußball-Einmaleins näher bringen.

„Besonders freut mich, dass die alte Riege wieder zugesagt hat”, meint der Chefstratege des Camps, der den Namen des Schirmherrn ebenso lüftet. „Wir können für unseren Bundestagsabgeordneten Thomas Rachel, der im Vorjahr die Schirmherrschaft übernommen hat, mit dem Landtagsabgeordneten Josef Wirtz einen würdigen Nachfolger präsentieren.”

Als Neuerung bieten die Organisatoren in diesem Jahr an, dass für junge Teilnehmer bereits ab 8 Uhr die Möglichkeit besteht, ein Frühstück einzunehmen. „In begrenzter Anzahl und gegen einen kleinen Aufpreis”, weist Kosprd auf die Anmeldefrist hin. Die ist von Montag, 8. März bis Mittwoch, 10. März, jeweils von 17 Uhr bis 19 Uhr im Clubheim der „Zehner” terminiert.

Was die Organisatoren besonders hervorheben ist die Tatsache, dass der Kostenbeitrag „bei gleicher Leistung konstant geblieben ist. Aber nur Dank unserer Sponsoren”, betont Scheiba. So müssen pro Kind bei der Anmeldung 85 Euro bezahlt werden. Die beinhalten die Betreuung, Verpflegung und die Eintrittsgelder für verschiedene Aktivitäten. Zudem erhält jedes Kind einen kompletten Trikotsatz.

Mitzubringen sind Sport- oder Fußballschuhe, Badewäsche, ein Trinkbecher und ein Essbesteck. „Und natürlich gute Laune”, sagt Kosprd, der davon ausgeht, dass „wir wieder sehr viele Kinder im Alter zwischen vier und 16 Jahren begrüßen dürfen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert