Jülich - Füße aus Tonpapier angefertigt

Füße aus Tonpapier angefertigt

Letzte Aktualisierung:
hauptschule bild
Abschlussfeier: Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Gemeinschaftshauptschule Jülich feierten den Tag der Zeugnisausgabe.

Jülich. Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen der Gemeinschaftshauptschule Jülich haben den Tag der Zeugnisausgabe gemeinsam mit ihren Eltern und Lehrern gefeiert. Von 105 Entlassschülern erreichten 41 Prozent die Fachoberschulreife, von diesen wiederum 46 Prozent die Qualifikation für den Besuch der Gymnasialen Oberstufe.

Acht Schüler werden im kommenden Schuljahr die Oberstufe besuchen. In einem von einer Schülergruppe mitgestalteten ökumenischen Gottesdienst in der Christuskirche hatten die Schüler als Festzeichen Füße aus Tonpapier angefertigt, die mit dem Motto der Abschlussfeier versehen waren.

Die Füße stellten symbolisch den Weg durch das Leben bzw. die Schulzeit dar und verdeutlichten gleichzeitig, dass man dabei auch Spuren hinterlässt, die anderen Menschen eine mögliche Richtung aufzeigen. Den Abschluss des Gottesdienstes bildeten u. a. Segenswünsche der Schulpflegschaftsvorsitzenden.

In der anschließenden Feier im festlich geschmückten PZ wurde das Motto durch ein von einer Schülerin entworfenes und gestaltetes Bild wieder aufgenommen.

Die Schülerinnen und Schüler zogen zu feierlicher Musik und unter begeistertem Applaus der Anwesenden in das PZ ein.

Charmant führten eine Schülerin und ein Schüler durch das Programm, in dem der Bürgermeister, der Schulleiter und der Vorsitzende des Fördervereins den Jugendlichen gute Gedanken für die Zukunft mit auf den Weg gaben.

Gedanken über die Zukunft

Gedanken über die Zukunft bzw. über den Sinn des Lebens machten sich vier Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs und stellten diese bildlich auf der Bühne dar. Dass an der Hauptschule viele verschiedene Kulturen und Nationen friedlich nebeneinander existieren, wurde durch kulturelle Tanzeinlagen von Schülerinnen aus dem 9. und 10. Jahrgang gekonnt dargeboten.

Danach schloss sich die Ansprache der Schülersprecherin an. Dass man die Schule immer in guter Erinnerung in sich trage, diesen Gedanken griff auch eine Schülergruppe im nächsten Programmpunkt auf. Sie hielt einen Rückblick auf die vergangenen sechs Jahre, in denen sie viele Freunde an der Schule gefunden hatten. Man war sich einig: Man lässt zwar die Hauptschule zurück, nimmt aber viel aus dieser Zeit mit für die Zukunft.

Die Schülerinnen und Schüler, die sich für andere eingesetzt oder besondere Leistungen erzielt hatten - ob als Klassenbeste, Schülerlotsen, Schulsieger bei den Bundesjugendspielen oder besonders zuverlässige Helfer in der Schulbücherei - wurden mit Gutscheinen bedacht, bevor die Ausgabe der Zeugnisse erfolgte.

Anschließend spielte ein Schüler aus dem 5. Jahrgang die Power-Ballade „We Are the Champions” auf der Trompete. Mit dem Song „Amazing Grace” hatte er schon zuvor das Publikum begeistert.

Es folgten Dankesworte der Klassensprecher der Abschlussklassen an die Klassenlehrer, bevor dann von allen Schülerinnen und Schülern das Abschlusslied „Niemals geht man so ganz” gesungen wurde, wobei einige ihren Tränen freien Lauf ließen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert