Früheres Jugendheim in Ederen wieder „in Schuss gebracht”

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
Die Organisatoren der „Ü 30
Die Organisatoren der „Ü 30”-Party, mit der das Jugendheim in Ederen nach Entrümpelung und Sanierung wieder „in Betrieb” genommen worden ist. Foto: Kròl

Ederen. Es war dem 1. Vorsitzenden der Vereinigten Vereine in Ederen, Alexander Lapp, schon lange ein Dorn im Auge: Das ehemalige Jugendheim, in dem nicht nur er früher so schöne Zeiten erlebt hatte, wurde als Rumpelkammer „missbraucht”.

Ähnlich dachten auch einige andere Bürger, und so wurde bei einem Vorbereitungstreffen zur Kirmes beschlossen, die Räume wieder instand zu setzen. Bei der Entrümpelung und gründlichen Reinigung wurde auch deutlich, dass sich die Elektroinstallation in einem desolaten Zustand befand.

Doch zum Glück hatte man mit Thomas Schäfer einen Elektriker in den eigenen Reihen, der sich daran machte, auch hier für Ordnung zu sorgen.

Neue Beschallungsanlage

Auch der DJ-Raum wurde neu verkabelt und eine Beschallungsanlage angeschafft. Seit März diesen Jahres haben die Jugendlichen des Dorfes hier ihr Domizil gefunden und damit endlich auch einen Raum, wo sie sich treffen können. Nun gibts auch regelmäßig Musik.

Alexander Lapp hofft, dass in naher Zukunft hier auch wieder Discoveranstaltungen für die Jugendlichen stattfinden können. Zur Neueröffnung und Übergabe der Räume waren im Rahmen der Ederener Kirmes aber jetzt erst einmal die Generation „Ü 30” am Zuge, die hier kräftig feierte. Eingeladen waren außerdem alle früheren Discjockeys, die in Anlehnung an „ihre Zeit” auflegen sollten - angefangen bei den 70ern bis heute.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert