Radarfallen Blitzen Freisteller

Frisch gepresster Apfelsaft und das Klappern der Klöpplerinnen

Von: Gerda Krol
Letzte Aktualisierung:
parkfest
Frisch gepresst schmeckt Apfelsaft am besten. Die großen und kleinen Besucher des Parks durften nicht nur beim Saftpressen mitmachen, sie durften auch gerne kosten. Foto: Krol

Jülich. Leuchtende Kürbisse türmen sich auf den Auslagen. Äpfel, Birnen und Nüsse warten auf große und kleine Leckermäuler, und der Duft von frisch gebackenem Brot lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Etliche Händler haben beim Herbst- und Bauernmarkt im Jülicher Brückenkopfpark ihre historischen Kostüme übergezogen und ihre Ware der Jahreszeit entsprechend in herbstlichem Ambiente gezeigt. Denn ehe im Freizeitpark die Herbst- und Winterruhe einkehrt, haben Tausende Besucher am Wochenende noch einmal die letzten Sonnenstrahlen genossen.

Schon am Samstagnachmittag hat der Markt viele Besucher an die Rur gelockt. Die Blumenbeete haben mittlerweile ihre Blütenpracht verloren, doch für bunte Tupfer auf den Wiesen des Stadtgartens sorgen die rund 35 Stände. Für die kommenden kalten Tage haben sich einige Besucher mit Wolle und Filz eingedeckt. Im Angebot außerdem Holzspielzeug, selbst gezogene Kerzen, Seifen, Dekorationsgegenstände, Liköre, Weine, Honig und Keramikartikel.

„Eierknacker-Georg”, eine komische Figur, zeigt derweil einigen neugierigen Kindern, wie man mit Kugeln Eiern knackt. Die Großen versuchen sich im Bogenschießen und für die Kleinsten vergeht beim Puppentheater die Zeit wie im Fluge. Einige Gäste beobachten gebannt, wie Besenbinder, Kerzenmacher, Spinnerinnen und Filzer ihr Handwerk beherrschen.

Im Pulvermagazin der Südbastion geht es beschaulicher zu. Dort haben einige Klöpplerinnen aus Baesweiler und Niederzier sich niedergelassen. Man vernimmt nur das Klappern ihrer kleinen Holzgriffe, mit deren Hilfe sie Knoten an Knoten reihen und wundervolle Spitzen produzierten. Doch auch hier geht man mit der Zeit, und neben den berühmten Spitzendeckchen fertigen die Damen wunderschöne Bilder und sogar Schmuck. Marie-Rose Jennes zeigt, wie es geht.

Am Sonntag ist der Andrang im Park noch größer. Der Musikzug Aachen Brand ist gekommen. Willi Brouwers zaubert vor den Besuchern. Kleine und große Besucher schnitzen Kürbisse selbst. An einem Stand können sich Kinder ihr Gesicht schminken lassen. Es gibt Ballon-Modelllage mit Nataly, einen Mitmachzirkus und Gipsmalen. Und am Imkerstand gießen die Gäste sich ihre eigene Bienenwachskerze.

Fragen zur Obstverwertung

Gut kommt der frisch gepresste Apfelsaft an. Das Heilpädagogische Zentrum hat seine Saftpresse aufgestellt und hat alle Hände voll zu tun. Dietmar Mauermann beantwortet bereitwillig Fragen zu dieser Form der Obstverwertung.

Und natürlich dürfen die Besucher des Parks nicht nur beim Saftpressen mitmachen, sie dürften auch gerne kosten. Ausgiebig nutzen die Besucher auch das übrige Spiel- und Unterhaltungsangebot im Park. Am Sonntagabend endet das Parkfest dann mit einem bunten Feuerwerk. Ebenso lautstark wie das Corp de Juliers das Fest mit Böllern eröffnet hat.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert