Finanzmarktkrise trifft auch Raiffeisenbank

Von: gre
Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. Auf der Generalversammlung der Raiffeisenbank erinnerte Bankdirektor Ralf Schwegmann daran, dass man sich nunmehr im fünften Jahr nach Ausbruch der Finanzmarktkrise befinde, die auch die kleine Genossenschaftsbank mittelbar beträfe durch immer stärkere Eingriffe durch die Politik. Schwegmann gab einen Überblick über die von der Politik verordneten Rahmenbedingungen für das Bankgeschäft.

Er wies auf die Folgen der europäischen Transaktionssteuer sowie zu den Vorschlägen zu Trennbanken bis hin zum Verbraucherschutz. „Immer mehr Regulierung ist nicht automatisch bessere Regulierung.“ Es bestehe die Gefahr, dass am Ende mit den Volks- und Raiffeisenbanken ausgerechnet die getroffen werden, die die Finanzmarktkrise nicht verursacht haben, sondern im Gegenteil dazu in dieser Zeit stabilisierend wirkten.

Trotz der großen Hitze vor den Toren der Aula der Ganztagshauptschule zeigte sich Aufsichtsratsvorsitzender Kurt Hasse überrascht über den guten Besuch dieser Versammlung, zu der er Aldenhovens Bürgermeister Lothar Tertel neben den Vertretern verschiedener Verbundpartner und dem testierenden Wirtschaftsprüfer Karl-Heinz Tinter begrüßen konnte.

Steigerung des Kundenvolumens

Martin Buchta scheidet aus dem Vorstand aus. Seine Aufgaben übernimmt das ehemalige Vorstandsmitglied Leonie Ottinger-Stevens. Hasse bestätigte dem amtierenden Vorstand mit Ralf Schwegmann und Ottinger-Stevens eine gute Arbeit und gratulierte zum erfolgreichen Geschäftsjahr 2012. Bankdirektor Schwegmann wies auf die deutliche Steigerung des Kundenvolumens von 5,5 Millionen Euro hin. Die Bilanzsumme zum 31. Dezember belief sich auf 83 975 693 Euro und ist um 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr angestiegen. Dabei konnten die Kundenverbindlichkeiten (55,3 Millionen) um rund 5 Prozent gesteigert werden und die Kundenforderungen (49,2 Millionen) um 3 Prozent.

Aus dem verbesserten Jahresergebnis wurden offene und stille Reserven sowie das Eigenkapital gestärkt. Die Höhe der Dividende entspricht mit 4 Prozent der des Vorjahres und ist deutlich höher als das derzeitige Habenzins-Niveau.

Die Aufsichtsratsmitglieder Björn Hühne und Wolfgang Klems wurden einstimmig wiedergewählt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert