Es brummt im Brückenkopf-Park: Saisonstart nach Maß

Von: Volker Uerlings
Letzte Aktualisierung:
Brückenkopf-Park, Energie-Erlebnis-Pavillon
Der „Skywalk“ gleich unter dem Krähennest: Der Energie-Erlebnis-Pavillon am Park kommt bei jungen Gästen bestens an. Foto: Uerlings
7672769.jpg
Kakteenfreunde wie Elisabeth Sarnes und Heinz-Georg Görtzen zeigen im Park ihre Prachtexemplare. Foto: Uerlings

Jülich. Der Brückenkopf-Park erlebt das Jahr seiner größten Veränderungen seit dem „Umbau“ der Landesgartenschau 1999 und derzeit monatlich ausgesprochen erfreuliche Überraschungen. Besonders der neue Erlebnis-Pavillon kommt bei den jungen Gästen gut an.

Das erste Drittel 2014 war das beste seit ganz langer Zeit. Über 50.000 Menschen strömten in den Park, davon lösten rund 33.600 eine Tageskarte. Das ist ein Plus von fast 18.000 gegenüber dem Vorjahr und hat sicher nicht nur eine Ursache.

„Wir hatten einen Winter, der kein Winter war“, liefert Geschäftsführer Hajo Bülles eine Erklärung. Auch in den Osterferien habe es „endlich einmal“ beste äußere Bedingungen gegeben. Vielleicht spielt aber auch die Neugier auf das Gästehaus und vor allem den Energie-Erlebnis-Pavillon eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Wie dem auch sei: Derzeit läuft es mit Blick auf die Besucherzahlen mehr als passabel. Dennoch bremst Bülles allzu große Euphorie: „Unser Vergleichsjahr 2013 war wirklich schlecht, und wir kommen jetzt wieder auf einen normalen Stand zurück.“ Der Mai des Vorjahres war stark, die Messlatte liegt mit 19.000 zahlenden Gästen hoch. Das erste Mai-Wochenende lockte schon 4500 Menschen an.

Ein Zugpferd ist sicher der Erlebnis-Pavillon mit seinen Attraktionen, die von den meist jungen Nutzern unter Einsatz von reichlich Energie rege genutzt werden: Skywalk, Krähennest, Kletternetz und - wand, Rutsche und vieles mehr kommen an. Hajo Bülles: „Das Echo ist durchweg positiv.“ Auch die zahlreichen Schulen und Kindergärten, die den Park als Ausflugsziel ansteuern, sind hocherfreut, dass es für sie nun auch eine Ausweichmöglichkeit gibt, wenn der Himmel die Schleusen öffnet.

Die Geräte des Pavillons stehen übrigens am 31. Mai ab 12 Uhr nicht zur Verfügung, weil bei einer „Innenrevision“ alles genau unter die Lupe genommen wird.

An diesem und dem nächsten Tag, 1. Juni, ist dafür auf der gegenüberliegenden Seite des Parks etwas los. In der Blumenhalle und dem Pulvermagazin der Südbastion finden zum dritten Mal die Rheinischen Kakteentage statt. Die Kakteenfreunde Aachen, Aachen-Land und Düren zeigen und verkaufen ihre Dickblattgewächse, die eben auch prächtig blühen. Zudem gibt es zahlreiche Vorträge zum Thema – unter anderem von „ZDF“-Gärtner Elmar Mai.

Die Veranstaltung „Frühlingserwachen“ zum Saisonstart am Osterwochenende war durchaus erfolgreich und zog 4000 Menschen an. Die Logistik in der neuen Park-Gastronomie funktionierte dabei nur holprig, gestand Parkchef Bülles auf Nachfrage. Das Gästehaus war an diesem Tag komplett belegt, so dass der Schankbereich innen nicht zur Verfügung stand und improvisiert werden musste. „Das wird so schnell nicht wieder passieren“, sagte Bülles am Donnerstag.

Beim nächsten und sehr viel größeren Ereignis, dem Epochenfest, an Pfingsten soll alles reibungslos funktionieren. Diese Veranstaltung feiert übrigens 2014 ihren zehnten Geburtstag und findet deshalb an drei Tagen statt: am 7., 8. und 9. Juni. Die Park-Führung verspricht ein interessantes Programm mit vielen historischen Darstellungen/Szenen, aber auch etlichen Mitmach-Angeboten.

1500 Gästehaus-Übernachtungen

Das Gästehaus befindet sich laut Hajo Bülles auch auf einem guten Weg. Im April wurde erneut eine wachsende Zahl an Übernachtungen registriert: knapp 1500. Im Sommer sei die Einrichtung über „weite Strecken ausgebucht“ – so wie an einem normalen Werktag in dieser Woche. Bülles: „Das Haus und seine Kapazitäten werden gebraucht und genutzt.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert