Ermittler prüfen in BLB-Affäre auch Jülicher Schlosskauf

Von: dapd-nrw
Letzte Aktualisierung:
schloss kellenberg
In der BLB-Affäre prüfen die Ermittler auch Auffälligkeiten bei Erwerb und Umbau des Schlosses Kellenberg in Jülich.

Jülich/Düsseldorf. Die Affäre um dubiose Immobiliengeschäfte des landeseigenen Bau- und Liegenschaftsbetriebs (BLB) in Nordrhein-Westfalen weitet sich nach Medienangaben aus. Bislang ging die Staatsanwaltschaft Wuppertal dem Verdacht nach, dass BLB-Manager und Komplizen bei vier Immobilienkäufen und -sanierungen des Landes Gelder abgezweigt haben.

Nun prüfen die Ermittler laut dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel” auch Auffälligkeiten bei Erwerb und Umbau des Schlosses Kellenberg in Jülich.

Die niederrheinische Wasserburg ging im Januar 2009 für gut drei Millionen Euro an den BLB. Nach einer aufwendigen Grundsanierung für weitere sechs Millionen Euro soll das Gebäude aus dem 15. Jahrhundert zu einem modernen Bildungszentrum für die Wissenschaftsregion Aachen samt Tagungsstätte und Hotelbetrieb ausgebaut werden.

Die Ermittler haben die Landesregierung in Düsseldorf nach „Spiegel”-Angaben nun um Unterlagen zum Fall Schloss Kellenberg gebeten. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Wuppertal sagte, zu dem Vorgang könne er „derzeit keine Stellungnahme” abgeben. Mittlerweile werde gegen mehr als zehn Beschuldigte ermittelt, hieß es.

Im Mittelpunkt der Ermittlungen stehen ein ehemaliger BLB-Geschäftsführer sowie weitere Personen, die an verschiedenen Immobilienprojekten des BLB beteiligt gewesen sein sollen. Die Staatsanwaltschaft geht dem Verdacht der Untreue und der Korruption nach.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert