alemannia logo frei Teaser Freisteller

Erfolgreiche Fußballklubs ausgezeichnet

Von: Simone Dolfus
Letzte Aktualisierung:
6207985.jpg
Allen Grund zur Freude hatten die Vertreter jener Fußballvereine im Kreisgebiet, die im Rahmen des Kreis-Champions-Cups eine Prämienbelobigung von der Sparkasse Düren erhielten. Foto: Dolfus

Jülich. „Sehr erfolgreich und wohl auch einmalig in unserer Region“, das ist laut Aussage des Sparkassen-Vorstandsvorsitzenden Uwe Willner das Fußball-Förderprogramm „Kreis-Champions-Cup“ (KCC) unter der Schirmherrschaft von Landrat Wolfgang Spelthahn. Nun wurden zahlreiche Fußballklubs aus dem Kreisgebiet ausgezeichnet.

Bereits seit sechs Jahren erhalten die Vereine des Fußballkreises Düren, die entweder Meister ihrer Klasse wurden oder auf Verbandsebene spielen, eine Belobigung in Prämienform. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden nun die Schecks überreicht. Darüber hinaus richtet der Fußballkreis im Rahmen des KCC ein Turnier der vier erfolgreichsten Mannschaften aus, das in diesem Jahr in Wenau ausgetragen wurde. Auch wenn Fußballkreis-Vorsitzender Manfred Schultze diesmal nicht ganz zufrieden mit der Zuschauerresonanz auf dieses Turnier war („Da ist uns wohl der erste Bundesligaspieltag in die Quere gekommen.“), war er doch froh und dankbar über die großzügige Unterstützung durch die Sparkasse. Denn in der Tat ist der Fußballkreis Düren der einzige Kreis im Gebiet des Verbandes Mittelrhein, in dem es ein derartiges Förderinstrument für die Vereine gibt. Landrat Wolfgang Spelthahn hingegen freute sich, dass die Fußballvereine im Kreis auf ehrenamtlicher Basis so viel für die Betreuung und Förderung von jungen Menschen leisten. Müsste die öffentliche Hand dies übernehmen, käme dies dem „endgültigen Kollaps“ der öffentlichen Kassen gleich, betonte der Schirmherr.

Urkunden und Ballspenden

Alle genannten Vereine erhielten eine Prämie der Sparkasse. Gleichzeitig ehrte der Vorstand des Fußballkreises Düren die Meistermannschaften der vergangenen Saison mit Urkunde und einer Ballspende. Staffelleiter Hermann-Josef Franken erinnerte noch einmal kurz an den Saisonverlauf der einzelnen Teams.

Als Meister der Kreisliga A der Frauen wurde die SG Vossenack geehrt. Die Staffelsieger der fünf Kreisligen: SV Rödingen-Höllen, SC Jülich 10/97, CSV Düren, BSV Gey II und TuS Schmidt wurden ebenso mit Urkunde und Ballspende bedacht wie die drei Meister der Kreisligen B: Salingia Barmen, TuS Langerwehe, Alemannia Lendersdorf und der A-Liga-Meister Viktoria Arnoldsweiler II.

Prämien erhielten in der Bezirksliga Damen Borussia Derichsweiler, SC Stetternich, Alemannia Straß sowie TuS Jüngersdorf-Stütgerloch, in der Bezirksliga Herren SW Düren, Alemannia Straß, FC Rurdorf, GFC Düren 99, FC Inden/Altdorf, FC Düren-Niederau und Germania Lich-Steinstraß. Letztere erhielten als Staffelsieger zudem den Meisterwimpel des Fußballverbandes Mittelrhein und eine Ballspende des Kreises.

In der Landesliga Herren wurden Jugendsport Wenau, Sportfreunde Düren und Germania Burgwart Bergstein mit einer Prämie bedacht.

Die beiden in der Mittelrheinliga vertretenen Mannschaften Viktoria Arnoldsweiler und Borussia Freialdenhoven sind die am höchsten spielenden Teams im Kreis und erhielten ebenfalls eine Belobigung. Als fairste Mannschaften im Kreisgebiet wurden zudem als Erstplatzierter Alemannia Straß II sowie als Zweitplatzierter der FC 06 Rurdorf II ausgezeichnet. Der dritte Preis wurde aufgrund Punktgleichheit zweimal vergeben an SpVgg Boich-Thum und Bergwacht Berzbuir.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert