Jülich - Eisenbahner bauen für digitale Welt um

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Eisenbahner bauen für digitale Welt um

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
eisenbahn_bu
Als einziger geehrter Eisenbahn-Amateur anwesend: Pressewart Michael Wagener (l.) posiert mit Vorsitzendem Rudi Haas. Foto: Jagodzinska

Jülich. Der Eisenbahn-Amateur-Klub Jülich (EAKJ) zählt zurzeit 40 Mitglieder von 15 bis 79 Jahren und ist trotz Wirtschaftskrise gut aufgestellt.

In der Jahreshauptversammlung im Lokal „Alt Lich-Steinstrass” resümierte Vorsitzender Rudi Haas die Vereinsaktivitäten in 2009 und bot einen kleinen Ausblick. Der EAKJ beteiligte sich mit Rangierspielen an der Benefizveranstaltung des Arbeitskreises Rheinlandbahnen (AKR) in Lohmar, der Modellbahnausstellung zum Jubiläum des Modelleisenbahnclubs Aachen und am Markt der Möglichkeiten in Jülich.

Beim „Tag der offenen Tür” im Kulturbahnhof sorgten die Eisenbahnfreunde für Fahrbetrieb. Ferner besichtigten sie die Wiehltalbahn im MAN-Triebwagen und organisierten eine Weihnachtsfeier im Landhaus Odinius. Die Frühjahrstagung des AKR steht am 18. März auf dem Programm, im April die Intermodellbau-Messe in Dortmund und im November die internationale Modellbahnausstellung in Köln.

Udo Schulz, Gruppenleiter Modellbahn, unterlegte seinen Bericht über Modellbahn und Elektronik mit einem anschaulichen Fotorundgang: Neu im „KuBa-Bahnhof Warstein” sind eine Uberladerampe, Freilandmasten, Seilzugkanäle zur Weichenstellung und Weichenlaternen. Vor dem Gelände mit Tunnel, das aus Styrodurmaterial gebaut wird, soll eine Schotterverladung entstehen. Zwischen Tunnel und Ausfahrt im Bahnhof „Königsbach” wurde eine Tankstelle mit beleuchteter Autowerkstatt neu aufgebaut.

Pressewart Michael Wagener präsentierte den Neuaufbau der EAKJ-Internetseite mit der Subdomain http://digital.eakj.de. Zum guten Start in die digitale Welt steht ein bereits ausgebuchtes Umbau-Seminar an, bei ausreichender Nachfrage wird eine Wiederholung anvisiert.

Die eigenen Loks wollen die Eisenbahnfreunde bei einem Samstagstreff umrüsten. Spannend gestaltete sich Wageners Vortrag über Digital-Umbauten mit Demonstrationsobjekten auf den Tischen im Vereinslokal. Im digitalisierten Eisenbahnbetrieb liegt konstant die volle Schienenspannung auf den Gleisen. Mit Hilfe eines Lokdecoders wird die jeweilige Adresse der Lok angesprochen, die völlig unabhängig von den anderen Loks fahren kann.

Haas ehrte Michael Wagener für 15-jährige Treue zum Verein, ferner in Abwesenheit Manfred Michulitz für 15 Jahre und Franz Langkals für zehn Jahre Mitgliedschaft. Nach den Neuwahlen ersetzen Manfred Sassenscheid und Hans-Dieter Walter die Kassenprüfer Herbert Fackeldey und Walter Gatzen, Ersatzmann ist Friedhelm Augustin.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert