Sing Kino Freisteller

Einputten unterm stählernen Indemann

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:
indelandpräsent-bu
Studenten der Hochschule diskutieren mit dem Jülicher Landschaftsarchitekten Dirk Bogedan (3.v.r.) und den Besuchern anhand des Modells die angedachten Freizeitmöglichkeiten auf der Goltsteinkuppe. Foto: hfs.

Inden. Die Goltsteinkuppe in der Gemeinde Inden entstand als Abraumhalde durch den regionalen Braunkohletagebau. Seit September 2009 ist sie Standort des stählernen Indemanns, das Wahrzeichen der Region Indeland. Ungefähr elf Hektar groß, dient die Kuppe zur Zeit nur der landwirtschaftlichen Nutzung. Doch dies wird sich ändern.

Geplant ist eine Freizeit- und Spielelandschaft. Wie die aussehen könnte, zeigen Studenten der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in einer Entwurfspräsentation im Rathaussaal. Der Golfschläger, den Indens Bürgermeister Ulrich Schuster bei der Eröffnung der so genannten „Adventure Sports - Gebietsentwicklung Indeland” in Händen hielt, diente in erster Linie zur „Schonung meiner Bandscheibe.”

In zweiter Linie gehörte er zum Bestandteil der Studenten-Konzeption. Denn im Bereich „Freizeitnutzung” schlug die Projektgruppe eine „Swinggolfanlage” vor, eine Golfvariante für Jedermann.

Denn ob Oma, Opa, Mama, Papa oder Kids: Swinggolf ist ein Freizeitspaß für die ganze Familie. „Man kann sofort loslegen, ohne langes Üben, ohne teure Clubmitgliedschaft, mit nur einem Schläger. Einfache Freizeitkleidung genügt”, heißt das Motto des Trendsport aus Frankreich.

Ziel des Spiels ist es, einen weichen Ball, größer als ein Golfball, mit dem Schläger über eine Spielbahn von 30 bis 300 Metern Länge in ein Loch zu schlagen. „Uns schwebt eine Neun-Loch-Anlage vor”, so die Studenten, „denn die Lage unter dem Indemann ist ideal für diese Sportart.”

Unter dem 36 Meter hohen Koloss ist noch leeres Feld, wo die Swinggolf-Anlage ökologisch schonend erstellt werden kann. In direkter Anbindung schwebt den Planern eine kleine Seenlandschaft mit Erlebnischarakter für Kinder vor. Im Winter kann daraus eine multifunktionelle Eislaufbahn werden, die dann mit in die Golfanlage integriert wird. „Denn auch bei Eis und Schnee kann Swinggolf ausgeübt werden”, schwärmten die Studenten von den Örtlichkeiten.

Sie denken auch ein Autokino, ausgehend vom jetzigen Parkplatz. „Die Ideen haben mich begeistert”, meinte nach der Präsentation der Indener Bürgermeister Ulrich Schuster. Ein dickes Lob kam aber auch von Prof. Dr.-Ing. Jörn Papst und dem Jülicher Landschaftsarchitekten Dirk Bogedan, der die Projektgruppe mit betreute und von dem die Ursprungsidee stammt.

Viele Gäste wohnten der Entwurfspräsentation bei. Anhand eines maßstabgetreuen Modells fanden sie einen räumlichen Bezug zur Entwurfsidee, zu der auch ein digitales 3D-Modell gezeigt wurde - mit einem virtuellen Rundgang durch das Planungsgebiet, bei dem in jedem Filmschnitt durch die perspektivischen Ansichten ein realitätsnaher Einblick auf Swinggolf, Eislaufbahn oder Autokino gewährleistet wurde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert