Einparken mit 1,4 Promille im Blut

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. Als ein stark alkoholisierter Autofahrer auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants aufwachte, verursachte er in der Nacht zum Freitag einen kuriosen Unfall. Nachdem er zunächst die Einfahrt des Parkplatzes blockiert hatte, scheiterte der 39-Jährige bei dem Versuch, rückwärts einzuparken. Die Polizei ermittelte einen Wert von 1,4 Promille.

Zeugen bemerkten den alkoholisierten Aldenhovener, als sie gegen 0.30 Uhr auf den Parkplatz des Schnellrestaurants an der Kapuzinerstraße fahren wollten. Die Einfahrt war jedoch durch das Auto des 39-Jährigen blockiert. Während der Motor noch lief, schlief der Fahrer am Steuer.

Die Zeugen schafften es, ihn zu wecken. Der Mann versuchte daraufhin, das Auto rückwärts zu versetzen. Dabei fuhr er jedoch gegen ein stehendes Fahrzeug. Als die herbeigerufenen Polizisten ihn zum Unfallhergang befragten, konnte er keine Angaben machen. Die Ursache war für die Beamten jedoch offensichtlich.

Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Laut Polizeibericht stand der Autofahrer vermutlich auch unter dem Einfluss von Drogen. Genauere Informationen soll eine Blutprobe ergeben. Den Führerschein musste der 39-Jährige erst einmal abgeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert