Einmalige Titelausbeute des TTC Indeland Jülich

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Mit sieben Titeln aus sieben Konkurrenzen kamen die Jungen und Mädchen des TTC Indeland Jülich am letzten Wochenende von der Kreispokalendrunde aus Düren-Gürzenich zurück.

Auch wenn man in den vergangenen Jahren viele Pokale auf Kreisebene erringen konnte, ist diese einhundertprozentige Ausbeute einmalig in der Geschichte des WTTV Kreis Düren.

Bei der Jungenkonkurrenz war der TV Birkesdorf für Jonas Lenzen, Lukas Kneier und Timo Kibilka keine Hürde, und die Youngster des TTC gewannen ohne Satzverlust mit 4:0. Im Endspiel traf man auf den spielstarken Rivalen vom TV 1847 Düren, der aber letztendlich nur mit zwei Spielern antrat, sodass der 4:1-Sieg nie in Gefahr geriet.

Bei den A-Schülern schalteten Robert Pal, Nikola und Stevan Kljajic-Peric bereits im Viertelfinale den einzigen ernst zu nehmenden Gegner vom TV 1847 Düren souverän mit 4:0 aus. Bei den Endrundenpartien gegen den TV Birkesdorf und TTC Winden blieb man jeweils ohne Satzverlust.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert