Eine Alternative zum Schulsport

Letzte Aktualisierung:

Jülich. In den ersten fünf Wochen der Sommerferien besuchten zeitweise mehr als 30 Kinder die Ferienaktion des Jülicher Judoclubs. Mehr als zehn Jungen und Mädchen kamen vier- bis fünfmal, um neben den sportlichen Aktionen die begehrten Aufkleber für den Ferienpass zu erhalten.

Neben verschiedenen Spielen zur Auflockerung wurden die ersten Grundlagen im Fallen, den ersten Würfen und verschiedene Möglichkeiten am Boden trainiert. Mit dem kostenlosen Kurs sollte den daheim Gebliebenen ein wenig die Ferienzeit aufgelockert und Möglichkeit gegeben werden, einmal etwas Anderes zum Schulsport zu probieren.

Für alle, die bislang nicht teilnehmen konnten, besteht die Möglichkeit, zu den normalen Trainingszeiten zu kommen und mitzumachen. Besonders für Mädchen und Frauen bietet der Jülicher Judoclub in Kooperation mit dem Nordrhein-Westfälischen-Judoverband eine besondere Aktion bis zum 30. September an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert