Ein komplexes Thema vielfältig aufbereitet

Letzte Aktualisierung:
5558359.jpg
Im Rahmen einer Vernissage präsentierte die Abiturienten Sabrina Schönborn (Mitte) ihre besondere Lernleistung im Beisein von Kunstlehrerin Marie Theres Löw und Deutschlehrer Stefan Wouters. Foto: Kròl

Barmen. „Es ist ganz erstaunlich, was Jugendliche in der Lage zu leisten sind, wenn sie Spaß an einem Thema haben“, bemerkte Stefan Wouters, Lehrer am Gymnasium Haus Overbach. Zu seinen Schülern zählt auch Sabrina Schönborn, die sich entschlossen hatte mit einer besonderen Lernleistung in Deutsch und Kunst ins Abitur zu gehen. Im Rahmen eines Projektkurses in der Klasse 11 hatten sie sich ausgiebig mit dem Liedermacher Wolf Biermann beschäftigt.

Biermann selbst zieht gerne Parallelen zwischen sich und dem deutschen Dichter Heinrich Heine. Beide haben beispielsweise „Deutschland – Ein Wintermärchen“ verfasst. Doch beide gingen dieses Thema völlig unterschiedlich an. Heine betrachtete es von der romantischen Seite, während Biermann sehr robust und rau dieses Thema behandelte. Diesen Gemeinsamkeiten und Gegensätzen widmete sich Sabrina Schönborn ausgiebig und beschloss, das gesammelte Material für eine besondere Lernleistung zu verwenden. Rund 100 Seiten umfasst ihre Arbeit und ist damit sehr ausführlich und informativ geworden.

Neben den einzelnen Gedichten stellt sie auch die Gesamtwerke gegenüber. Doch eine Voraussetzung bei einer solchen Lernleistung, um mit ins Abitur einfließen zu können, ist die fächerübergreifende Arbeit. Gerne und gut gemalt hat die Abiturientin schon immer. Deshalb kam sie auf den Gedanken, Themen aus den Gedichten der beiden Dichter bildlich umzusetzen. 30 Bilder entstanden so im Laufe eines Jahres. Meist verwandte die junge Künstlerin Acryl auf Leinwand, doch es sind auch Kohle und Pastellzeichnungen darunter.

Zur besonderen Lernleistung gehört auch die entsprechende Präsentation, und so hatte die junge Dame zur Vernissage ins Forum des Science College des Hauses Overbach eingeladen. Vom Aufbau bis zur Bewirtung ihrer Gäste hatte sie alles alleine bewerkstelligt und lieferte damit eine eindrucksvolle Bestätigung ihrer Vielseitigkeit. Abschließend wird sie ihre Arbeit auch noch in einem Colloquium vorstellen. Kr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert