Duo Naseweis: Durchaus anspruchsvolle Gemeinheiten in Linnich

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
duonaseweisbu
Witzig, frech und temporeich kommen Martin Bruders und Frajo Ligmann als Duo Naseweis daher - das war auch in Linnich nicht anders. Foto: Krol

Linnich. Die Museumsleiterin Dr. Myriam Wierschowski vom Deutschen Glasmalerei Museum in Linnich, so behaupteten zumindest Martin Bruders und Frajo Ligmann vom Duo Naseweis, habe sich etwas Anspruchsvolles gewünscht.

Diese Idee griffen die beiden Comedians doch gerne auf und dachten laut darüber nach, welch tolle Performance man in einem solchen Haus voller Glaskunst vollbringen könnte. Im Geist hörten sie schon das laute Klirren.

Die Museumsleiterin nahm es gelassen, und die beiden Künstler beschränkten sich doch auf das, was sie nun einmal am besten können. Das Duo hat seinen Zuschauern eine Mischung aus Comedy, Improvisationstheater, Wortakrobatik und Artistik zu bieten. Doch eine ganz entscheidende Rolle in ihrem abendfüllenden Programm „Gemeinsam gemein sein” spielt eben dieses Publikum.

Fast niemand kommt ungeschoren davon, immer wieder findet sich der eine oder andere plötzlich auf der Bühne wieder. Wer besonders laut lacht, kommt als Nächster dran. Witzig, ganz schön frech und mit rasantem Tempo kommen die beiden daher.

Andreasmarkt-Klamauk

Auf lokale Begebenheiten stellen sie sich spontan ein. Da werden dann auch schon mal die Werke der neuen Spierling-Ausstellung auf das 6. Jahrhundert datiert, und ein Andreasmarkt liefert ihnen den Stoff für jede Menge Klamauk. Zwischendurch gab es immer wieder Raum für Jonglage oder akrobatische Darbietungen so dass die Zuschauer im Glasmalerei-Museum einen rundherum gelungenen Abend erlebten.

Seit 20 Jahren sind Bruders/Ligmann nun schon als Duo unterwegs. Mittlerweile haben sie ihre Aktivitäten über den gesamten deutschsprachigen Bereich ausgedehnt, so dass sie in der Region nur selten zu sehen sind.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert