bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Drei Verletzte: Kam dem Fahrer ein Wildschwein in die Quere?

Letzte Aktualisierung:

Titz. Eine leicht und zwei schwer verletzte Personen sowie ein geschätzter Sachschaden von mehr als 10.000 Euro sind das Resultat eines Verkehrsunfalls am Dienstagabend auf der Verlängerung der ehemaligen L12.

Ein mit drei jungen Männern aus Titz besetzter Personenwagen befuhr gegen 23.00 Uhr vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit die Werkstraße eines Energieunternehmens aus Richtung Höllen kommend in Fahrtrichtung Tagebau Hambach, als nach noch nicht bestätigten Angaben des 21 Jahre alten Fahrers unerwartet ein Wildschwein vor seinem Auto aufkreuzte und über die Fahrbahn lief. Er zog daraufhin die Handbremse.

Dadurch geriet der Wagen nach einer am Unfallort vorgefundenen Bremsspur von etwa 57 Metern ins Schleudern, rutschte nach rechts von der Fahrbahn, durchfuhr rückwärts den Straßengraben und beschädigte einen Leitpfosten sowie Baumbestand, bevor er zum Stehen kam.

Ein 25 Jahre alter Mitfahrer im Auto musste nach einer notärztlichen Erstversorgung am Unfallort mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber zur stationären Weiterbehandlung in eine Aachener Klinik verbracht werden. Mit Rettungswagen wurden der Fahrer und ein 18 Jahre alter weiterer Insasse im Fahrzeug in ein Krankenhaus eingeliefert, das der 18-Jährige aber nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnte.

An der Unfallstelle war auch die Löschgruppe Rödingen der Freiwilligen Feuerwehr Titz im Einsatz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert