Jülich - Diebstahl: 22-Jähriger stellt sich der Polizei

Diebstahl: 22-Jähriger stellt sich der Polizei

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Erst ist ein 22-jähriger Jülicher mit einem unbezahlten Warenkorb aus einem Supermarkt an der Großen Rurstraße gerannt und in einem Auto geflüchtet. Dann packte den Dieb offenbar das schlechte Gewissen.

Der Ladendieb stellte sich nach seiner Tat der Polizei. Eine Angestellte hatte die Flucht am Mittwoch gegen 14 Uhr beobachtet und die Polizei gerufen. Das hat die Polizei mitgeteilt. Die Beamten nahmen Bilder der Videoüberwachung und das Kennzeichen des Fluchtwagens entgegen.

Während der Ermittlungen kam von der Wache der Hinweis, dass der 22-Jährige sich selbst gestellt hatte. Der Beschuldigte sagte der Polizei, er habe sich den Wagen von einem Bekannten geliehen. Kurz nach der Tat habe er den Warenkorb auf den Parkplatz des Marktes zurückgestellt.

Dann habe er den Wagen zu seinem Bekannten zurückgebracht und sich bei der Polizei absetzen lassen. Die angeblich zurückgestellte Diebesbeute wurde nicht aufgefunden. Gegen den Jülicher wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert