Stetternich - Die zweite Königin in der 528-jährigen Vereinsgeschichte

Die zweite Königin in der 528-jährigen Vereinsgeschichte

Letzte Aktualisierung:

Stetternich. Fronleichnam war für die St. Sebastianus-Bruderschaft Stetternich wieder ein ganz besonderer Tag. Am Morgen nahm die Bruderschaft mit einer Abordnung an den gemeinsamen Fronleichnamsfeierlichkeiten der katholischen Pfarrgemeinden Mersch, Pattern, Welldorf, Güsten und Stetternich teil.

Die Prozession führte von Welldorf nach Serrest. Dort fand bei angenehmem Wetter unter freiem Himmel die feierliche Fronleichnamsmesse statt. Am Nachmittag fanden sich die Bruderschaftsmitglieder in entspannter Runde auf dem Schießstand in der alten Schule in Stetternich zum jährlich stattfindenden Preisvogelschießen ein.

Nach einer ausgiebigen Kaffee-Pause mit reichhaltigem Kuchenangebot und traditionellem „Brot mit Schmalz“ wurden später auch die neuen Würdenträger ausgeschossen.

Dabei wurde Niko Robens für ein weiteres Jahr Prinz der Bruderschaft. Damit übernimmt er zum dritten Mal Verantwortung und bleibt ganz locker das jugendliche Aushängeschild der Bruderschaft. Der dann folgende Schießwettbewerb um die Königswürde, der nicht nur die vier Bewerber, Ulla Schmitz, Klarissa Heuser, Charlotte Witzleben und Hermann-Josef Robens, sondern alle Anwesenden in den Bann zog.

Der Wettbewerb strapazierte die Nerven extrem. In der Endphase herrschte absolute Stille vor jedem Schuss. Der 55. Schuss brachte die Entscheidung: Umjubelte und strahlende neue Königin der Bruderschaft wurde Klarissa Heuser. Sie ist die damit erst die zweite Königin in der 528-jährigen Geschichte der Bruderschaft. Sie wird, da ist sich Brudermeister Peter Rainer sicher, eine strahlende Königin sein, die Freude daran haben wird, die Bruderschaft ein Jahr lang stolz zu repräsentieren.

Am Samstag-Abend fand dann der feierliche Krönungsgottesdienst in St. Martinus Stetternich statt. Nach einer sehr bewegenden Predigt von Bruder und Wortgottesdienstleiter Josef Witzleben und der Verabschiedung des bisherigen Königs Klaus-Peter Schmitz, überreichten er und Brudermeister Peter Rainer den neuen Würdenträgern die Insignien der Traditionsbruderschaft.

Niko Robens erhielt die Prinzenkette und Klarissa Heuser die schwere silberne Königskette mit Stab. Nach der Übergabe des Silbers ließ die Bruderschaft ihre Majestäten noch in der Kirche hochleben. Im Anschluss an den Gottesdienst wurden auf der „Hochzeitstreppe“ an der Kirche Fotos für die Chronik gemacht und abschließend im Pfarrsälchen noch ein wenig gefeiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert