Jülich - Die Turnabteilung bleibt das Herzstück

Die Turnabteilung bleibt das Herzstück

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
10107134.jpg
Stolz auf seine Jubilare ist der Jülicher Turnverein, die er stets zur Jahreshauptversammlung ehrt. Foto: Krol

Jülich. Sport hält fit und der Jülicher Turnverein jung. Ein Beweis dafür sind die zahlreichen langjährigen Mitglieder, die der JTV in seinen Reihen hat und die er stets zur Jahreshauptversammlung besonders ehrt. So war es auch wieder in diesem Jahr, nachdem der 1.Vorsitzende Harald Garding die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Haus Heitzer begrüßt hatte.

Es war ihm eine besondere Freude mit Christa Meyer, Irene Muckel, Sigrid von Oldenburg und Bernd Bössem vier Mitglieder zu ehren, die seit 25 Jahren dem Verein angehören. Gisela Krause und Ingrid Commandeuer sind seit 40 Jahren mit dabei und Dr. Ulrich Eckardt und Hans Jordan seit 50 Jahren. Doch es kam noch besser. 60 Jahre gehören Renate Heck-Stodt und Helmut Windelschmidt dem Verein an und 65 Jahre Waltraut Cormann, Heinz Dederichs, Rudolf Schmitz, Willi Timberg und Toni Dickmeis.

Sogar 70 Jahre ist Fritz Otto Klughardt mit von der Partie und seit 75 Jahren Erwin Loup. Er steht der Prellballabteilung vor und konnte leider seine Auszeichnung nicht entgegen nehmen. Mit seinen Sportskameraden unternahm er gerade die 55. Prellball-Tour. „Es spricht doch für uns und ich bin stolz darauf so viele Mitglieder für eine so lange Vereinszugehörigkeit ehren zu können“, kommentierte Garding diesen feierlichen Moment.

Dann ging er auch schon zum Alltagsgeschäft über und berichtete von den Kooperationen, die man mit den Kindergärten der Stadt eingegangen sei. Fünf laufen bereits sehr erfolgreich und die sechste wird demnächst ebenfalls abgeschlossen. Er ging auch auf die Gespräche ein, die man zurzeit mit dem Kreis Düren führe.

So wird von allen Personen, die in der Jugendarbeit tätig sind, also auch von Übungsleitern, ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Garding ist der Ansicht, dass dies nicht in die Hände von Privatpersonen gehöre und will dies für seinen Verein über den Kreis abwickeln lassen. Wenig Neuigkeiten gab es im sportlichen Bereich und in den einzelnen Abteilungen. Dem Breitensport hat sich der Verein mit seinen über 850 Mitgliedern verschrieben. In diesem Bereich läuft es gut. Stark besetzt ist die Handballabteilung mit 95 Mitgliedern davon 61 Jugendliche.

Zwei Herrenteams und eine Damenmannschaft sowie etliche Jugendmannschaften vertreten den JTV in den Meisterschaftsrunden. Großer Beliebtheit erfreut sich nach wie vor die Turnabteilung, die immer noch die stärkste Gruppe ist und auch die Leichtathleten sind überaus aktiv.

Nach ihrem Abstieg ist nun die Leistungs-Mixed Gruppe der Volleyballer wieder in die Verbandsliga aufgestiegen. Nach wie vor aktiv ist die Prellballabteilung, die sich allerdings um Zuwachs von rüstigen Spielern Ü50 und älter freuen würde. Sechs aktive Spieler halten zurzeit noch die Fahne der Badminton Abteilung hoch. Auch hier würde man sich über neue Mitglieder freuen und nach wie vor ruht die Basketball-Abteilung, da sich kein Übungsleiter findet. Finanziell steht der JTV auf gesunden Füßen, wie Kassenwart Jörg Schmitz betonte.

Ihm und dem gesamten Vorstand wurde Entlastung erteilt. Das Vertrauen sprach die Versammlung anschließend auch der Geschäftsführerin Marie Göcking aus, die bei den turnusmäßigen Neuwahlen in ihrem Amt bestätigt wurde ebenso wie Beisitzer Raimund Schleeger.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert