„Die Mimosen“ bieten Theater für Generationen in Jülich

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Das Ensemble „Die Mimosen“ gastiert am Donnerstag, 16. Mai, um 11 und um 15 Uhr auf Einladung des Kulturbüros der Stadt im Kulturbahnhof Jülich.

Opa Eduard lebt schon lange allein und zurückgezogen in seinem Häuschen am Waldrand. Seit Jahren backt er seiner verstorbenen Frau Else zu ihrem Geburtstag ihren Lieblingskuchen. Als er eines Tages wieder einmal Elses Geburtstag feiern möchte, zieht ein Sturm auf, und das Ritual der Geburtstagsfeier wird gestört. Plötzlich hüpft eine kleine, spitzohrige, wild zerzauste und vorlaute Gestalt im Wohnzimmer umher, die steif und fest behauptet, eine Elfe zu sein.

Allein damit sorgt sie bei Eduard schon für eine Menge Verwirrung. Aber was tun, wenn diese Elfe sich dann auch noch einen Flügel verknackst hat und bis zum nächsten Vollmond zur Elfen-Prüfung ins Elfenland zurückgeflogen sein muss? Doch es bleibt nicht viel Zeit zum Überlegen, denn bis zum Vollmond muss die Elfe ihr Ziel erreicht haben. Also werden Pläne entworfen, Flugmaschinen kon-struiert, Lieder gesungen, Missverständnisse aufgeklärt, Tänze getanzt, Erinnerungen geweckt, Ängste ausgestanden, und Träume werden Wirklichkeit. Eine poetische Erzählung voller Kurzweil und Spannung, in der mit einem Augenzwinkern die Kluft zwischen den Generationen liebevoll aufgelöst wird.

Die Geschichte „Opa Eduards Traum vom Fliegen“ zieht junge wie alte Zuschauer auf eine poetische und nachdenkliche Art in ihren Bann. Wie die ersten Aufführungen des neuen Theaterstücks gezeigt haben, entfaltet die Geschichte gerade dann ihre berührende/ wundervolle Atmosphäre, wenn mehrere Generationen gemeinsam zuschauen. Deshalb wünschen sich die Schauspieler viele Aufführungen, in denen die Großelterngeneration mit der Generation ihrer Enkel gemeinsam zu schauen.

Veranstalter ist das Kulturbüro der Stadt Jülich, Christoph Klemens, Telefon 02461/63284. Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Fischer. Der Eintritt kostet: 4,50 Euro für Kinder / 5,50 Euro für Erwachsene.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert