„Die Gefühlvollen Weiber aus Overbach“: Wenn Frauen den Ton angeben

Letzte Aktualisierung:

Barmen. Mancher Ehemann mag sich schon mal über die „tonangebende“ Art seiner Frau beklagt haben. Offensichtlich sind damit nicht gerade zärtliche oder gefühlvolle Töne gemeint. „Doch Frauen können auch anders“, meint Anna Schander, Gesangsdozentin in Haus Overbach, mit einem Lachen in der Stimme.

„Unsere Sängerinnen des Overbacher Kammerchores beherrschen Klänge, die gut tun und unter die Haut gehen. Und das möchten sie in der nächsten Sonntagsmatinee am 3. Februar – wie immer um 12 Uhr – unter Beweis stellen.“

Bei der ersten Overbacher Matinee dieses Jahres erklingen demnach Töne aus den Kehlen der „Gefühlvollen Weiber“, wie sich die Musikerinnen mit einem Augenzwinkern selbst nennen. „Die männlichen Chorkollegen singen diesmal nicht mit – sie dürfen allerdings gerne im Publikum Platz nehmen“, sind sich die Sängerinnen lachend einig.

Romantisch soll es werden in dieser Matinee. Die Sängerinnen haben Musikstücke von Komponisten der Romantik ausgewählt, die als gefühl- und sehnsuchtsvoll, strahlend und hoffend charakterisiert sind: Unter anderem sind es die Hymne nach Psalm 83 „Wie lieblich sind deine Wohnungen“ für Frauenchor von Josef Gabriel Rheinberger, die Arie „Sei stille dem Herrn“ und das Terzett „Hebe deine Augen auf“ aus „Elias“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy, der 23. Psalm „Gott ist mein Hirte“ von Franz Schubert für Quartett, das „Salve Regina“ von Franz von Suppé sowie Werke von Hector Berlioz und Wilhelm Kienzl.

„Alles in allem ein Programm fürs Herz“, bringt es Anna Schander auf den Punkt. „Vielleicht motiviert das unsere männlichen Kammerchorsänger, in diesem Jahr ebenfalls ein Matineeprogramm auf die Beine zu stellen, um auch den Ton angeben zu können.“

Die Overbacher Sonntagsmatinee, von Gesangsdozentin und Sängerin Anna Schander ins Leben gerufen, gehört seit zwei Jahren fest zum musikalischen Programm von Haus Overbach. An jedem ersten Sonntag im Monat (außer in den Schulferien) musizieren in der Klosterkirche Overbach unterschiedliche Ensembles und Solisten im Anschluss an den Gottesdienst um 12 Uhr eine halbe Stunde verschiedenste Werke. Dieses Angebot ist für alle Besucher kostenlos.

Die nächste Sonntagsmatinee ist am 3. März. Der Overbacher Kammerchor sucht derzeit „Nachwuchs“, speziell in der Stimmlage Alt. Interessenten sollten musikalisch vorgebildet sein, so z.B. in der Lage sein, ihre Stimme selbstständig einzuüben. Bei Interesse bitte Mail an den Chorleiter unter kerry.jago@overbach.de senden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert