Die Freien Liberalen ziehen den endgültigen Schlussstrich

Von: gep
Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. Die Fraktion der Freien Liberalen (F-L) im Aldenhovener Gemeinderat hat jetzt komplett mit ihrer FDP-Vergangenheit abgeschlossen.

Franz-Peter van Eisern, der für die FDP im Dürener Kreistag sitzt und als Beisitzer den FDP-Ortsverband Aldenhoven repräsentiert, wurde als Sachkundiger Bürger im Aldenhovener Bauverwaltungsausschuss abgewählt.

Im September hatte der damalige FDP-Ortsverbands- und Fraktionsvorsitzende Willi Zander mit vielen Mitgliedern die Trennung von der Mutterpartei erklärt.

Querelen mit FDP-Kreisverband

Damit zogen die Merzbach-Liberalen die Konsequenzen aus internen Querelen, namentlich mit dem FDP-Kreisverband, anhaltendem Mitgliederschwund und dem desolaten Erscheinungsbild der Gesamtpartei. „Mir laufen die Mitglieder weg”, hatte Zander damals erklärt. Fortan nannten sich die Ratsherren Zander, Thomas Wolter und Jakob Leipertz, der nach seinem Austritt aus der CDU parteilos geblieben war, Freie Liberale.

Die Abwahl von van Eisern ging problemloser vonstatten, als vom F-L-Fraktionsvorsitzenden Zander gedacht. Beantragt war, den Bauverwaltungsausschuss aufzulösen und neu zu gründen. Das erwies sich als unnötig. Ein einstimmiger Beschluss zur Herauswahl - also keine Gegenstimme - reicht, wie Bürgermeister Lothar Tertel erläuterte.

Stimmenthaltung der CDU

Dies ermöglichte die oppositionelle CDU, indem sie sich der Stimme enthielt. Obwohl Fraktionschef Reinhard Paffen anmerkte, das Verfahren zeige, wie „man mit früheren Parteifeunden umgeht”. Zander bedankte sich jedoch ausdrücklich für das Entgegenkommen der Christdemokraten. Die CDU bei der Kommunalwahl 2009 nach fast 16 Jahren auf die Oppositionsbank verbannt worden, weil die Zanders-FDP mit SPD und Freier Wählergemeinschaft (FWG) die neue Mehrheit im Rat bildete. Nachfolger van Eiserns im Bauverwaltungsausschuss ist Karl-Robert Dahmen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert