Die fetten Enten vom Blausteinsee werden auf Diät gesetzt

Letzte Aktualisierung:
entenjagd2_
Für die Enten am Blausteinsee gilt: Füttern verboten! Ab kommenden Mittwoch weisen Verbotsschilder darauf hin. Foto: Stefan Herrmann

Jülich/Eschweiler. Kennen Sie Elmar Futt? Die mit einer Schrotflinte ausgestattete Comicfigur jagt bereits seit Jahrzehnten Enterich Duffy Duck. Dabei geht es in den Warner-Brothers-Zeichentrickfilmen manchmal ganz schön kriegerisch zu.

Eine Lösung, die für hiesige Gefilde wohl nicht in Frage kommt. Dennoch: Eschweilers Enten sind ins Gerede gekommen. Besonders die wohlgenährten Exemplare am Blausteinsee rücken in den Fokus des öffentlichen Interesses. Ebenso deren bereitwillige Fütterer.

Denn das Füttern ist offiziell nicht erlaubt. Auch wenn einige Besucher sich anscheinend nichts Schöneres vorstellen können, als nach einem Spaziergang die gefiederten Freunde von der Seebühne aus zu füttern -Êdas Ganze hat eine Menge negativer Auswirkungen.

Die Entenpopulation wächst, die Wasserqualität verschlechtert sich durch die Fütterorgien zunehmend. Das betrifft dann alle Nutzer des Blausteinsees. Unter anderem auch die vielen Taucher, die die vorzüglichen Bedingungen des Eschweiler Gewässers schätzen.

Um wieder Herr der Lage zu werden, kommen schon bald Verbotsschilder. Heinz Rehahn, Geschäftsführer der Blausteinsee GmbH: „Zur Zeit wird ein Gutachten von der Unteren Wasserbehörde erstellt. Darin gibt es die dringende Empfehlung, das Füttern einzustellen.” Die LS-Werkstätten fertigen die Schilder daher momentan an. Aufgestellt werden sie dann am kommenden Mittwoch, 11. März. Aufschrift: „Füttern der Seevögel verboten”.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert