Der Energie-Erlebnis-Pavillon wächst

Letzte Aktualisierung:
5754226.jpg
Der Jufa-Neubau in Jülich nimmt langsam Form an - und die Buchungszahlen steigen. Foto: Horrig

Juelich. Allmählich bekommt man eine Vorstellung vom dreiteiligen Jugendgästehaus-Komplex am Brückenkopf-Park. In den letzten Tagen schritt vor allem der Rohbau des Energie-Erlebnis-Pavillons voran. Filigranarbeit war gefordert, als die Mittelsäule aus Beton exakt eingepasst werden musste.

Das tragende Bauteil in der Mitte der Bewegungs- und Erlebnishalle des Parks ist 12,28 m lang und sechs Tonnen schwer. In der Mitte zu sehen das Gästehaus, rechts das Bildungshaus, in das die Park-Verwaltung einziehen wird. Jufa-Geschäftsführer Gernot Reitmaier war in Salzburg erreichbar: „Jetzt sieht man etwas von der Dimension der Anlage. Ende Juni/Anfang Juli können wir Richtfest feiern.

Wir sind im Zeitplan. Die Tischler arbeiten mit Hochdruck an der Inneneinrichtung.“ Einige Attraktionen, die bald im Erlebnis-Pavillon genutzt werden können, sind zwar bekannt. „Die Endabstimmung über das, was kommt und was nicht kommt, erfolgt im Juli“, informierte Reitmaier. Der Geschäftsführer der Jufa-Gruppe, die Dutzende Gästehäuser in mehreren Ländern betreibt, hält am Eröffnungstermin in Jülich im Dezember fest. Auch die Zahl der Buchungen des Hauses hat sich laut Gernot Reitmaier weiter erhöht: auf 1820 Übernachtungen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert