Radarfallen Blitzen Freisteller

Der Dieb entscheidet, was wertvoll ist

Letzte Aktualisierung:

Stetternich. Die in letzter Zeit stark angestiegene Zahl von Wohnungseinbrüchen hat die Bevölkerung im Kreis Düren sehr beunruhigt. Dabei kann man mit teilweise recht einfachen Mitteln den ungebetenen Besuch vom eigenen Haus fern halten.

Durch die Aktualität des Themas hat der Ortsverband der CDU Stetternich unter ihrem Vorsitzenden Lambert Schmitz und dem Ortsvorsteher Rolf Berns im Rahmen einer Bürgerinformation die Aktion Sicherheit und Prävention ins Leben gerufen.

Für diese Kampagne, die auch von Landrat Wolfgang Spelthahn unterstützt wird, war Kriminalhauptkommissar Günter Arnold in die Gaststätte „Stetternicher Stübchen” gekommen, um vor Ort über die richtigen Maßnahmen gegen Einbrecher zu informieren. Mit seinen vier Kollegen ist er im Dezernat Vorbeugung der Polizei Düren tätig, hat täglich mit derartigen Delikten zu tun und steht den Betroffenen mit seinem Rat zur Seite.

In seinem Vortrag wies Arnold auf zahlreiche bestehende Fehler hin, die leider von vielen Bürgern bei der Prävention gemacht werden. „Viele Leute sichern ihr Heim nicht richtig, weil sie meinen, bei ihnen ist eh nichts zu holen und sie seien ja gut versichert”, berichtet er.

Diese Einstellung sei absolut falsch, denn viele Schäden seien nicht durch eine bestehende Versicherungspolice abgedeckt, und was wertvoll sei, entscheide immer der Einbrecher selbst. Mittlerweile würden sich dank Internet fast alle Sachen schnell zu Geld machen lassen, haben Arnold und seine Kollegen festgestellt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert