Sing Kino Freisteller

Der Ausbau der K 12 zwischen Ederen und Welz beginnt

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
spaten ederen bild
Für Hans-Willi Dohmen, Karl Schavier, Hans-Josef Corsten, Reinhard Sommer, Vorsitzender des Bauausschuss des Kreistages, Landrat Wolfgang Spelthahn, Josef Wirtz MdL und Hans Martin Steins, Technischer Dezernent des Kreises, war es Schwerarbeit, in dem gefrorenen Boden den ersten Spatenstich zu unternehmen. Foto: Krol

Ederen. „Es ist eine gute und kluge Maßnahme.” Das sagte Landrat Wolfgang Spelthahn (CDU). Er war mit Vertretern des Kreises und der Stadt Linnich nach Ederen gekommen, um mit einem symbolischen Spatenstich den Ausbau der Kreisstraße K 12 zwischen Ederen und Welz zu starten.

Der Verkehrssicherheit soll dieser Neubau dienen, denn mittlerweile ist diese Straße arg in die Jahre gekommen. Nun soll sie auf eine Fahrbahnbreite von 6 Metern ausgebaut werden - mit einem 1,75 Meter breiten Trennstreifen und einem kombinierten Rad- und Wirtschaftsweg. Insgesamt beträgt die Baustrecke 900 Meter, auf die ein Asphalt der Güteklasse IV aufgebracht werden soll.

Mit 60-Prozent-Förderung

650.000 Euro soll diese Maßnahme kosten, die zu 60 Prozent vom Land NRW gefördert wird. Spelthahn hoffte, dass man sich im August diesen Jahres wieder an der gleichen Stelle einfinden werde, um die Fertigstellung zu feiern. Hans-Josef Corsten, der Beigeordnete der Stadt Linnich, war sichtlich froh, dass endlich dieser Straßenabschnitt erneuert werden konnte und überbrachte daher den Dank der Stadt.

Hans-Willi Dohmen von der Linnicher CDU erinnerte allerdings auch daran, dass dies erst der Anfang sein könne, denn gerade im Stadtgebiet gebe es noch viel zu tun. Ehe man versuchte, einen Spaten in den fest gefrorenen Boden zu treiben, richtete außerdem der Landtagsabgeordnete Josef Wirtz (CDU) ein Wort an die Anwesenden.

Er versprach im Rahmen der finanziellen Mittel, die Straßen nach und nach zu erneuern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert