Denkmalschutz für das Rochus-Ensemble

Von: spl
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Gut Ding will Weile haben. So ließe sich wohl die Lage bezüglich der Unterschutzstellung der Pfarrkirche St. Rochus beschreiben.

Nach monatelangem Hin und Her stimmte der Ausschuss für Kultur, Integration und Soziales mit großer Mehrheit für Denkmalschutz von Kirche, Pfarrhaus und Pfarrheim.

Das sah vor nicht allzu langer Zeit noch ganz anders aus. Einst vom angesehenen Architekten Gottfried Böhm entworfen, schmeckte es manchem Jülicher Kommunalpolitiker zunächst gar nicht, dass die Herzogstadt nach Willen des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) um ein Denkmal reicher werden sollte. So wurde beispielsweise die Schönheit des Gebäudes in Frage gestellt und auch sonst mochte kaum ein Ausschussmitglied dem Vorhaben des LVR etwas Positives abgewinnen.

Nachdem allerdings Prof. Joachim Loseck als Sachverständiger die Einzigartigkeit des Gebäudekomplexes als „Dokument der Nachkriegskirchenarchitektur” in der Sitzung Anfang März hervorgehoben und auch auf mögliche Fördergelder für Baumaßnahmen aufmerksam gemacht hatte, änderte sich die Gemütslage der Ausschussmitglieder schnell.

Loseck hatte mit seinem Vorschlag an den Kirchenvorstand, das Gebäude denkmalrechtlich schützen zu lassen, den Stein erst ins Rollen gebracht. Die Argumente für eine Unterschutzstellung überzeugten nun auch die Politiker. So stimmten sie dem zu, was die obere Denkmalbehörde sonst ohnehin beschlossen hätte. Die Pfarrkirche St. Rochus, wird, sofern „sich im Verfahren keine anderen Ansichten ergeben”, so der Beschlussentwurf, Jülich neuestes Baudenkmal.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert