Christurkirche auf Lions-Kalender

Letzte Aktualisierung:
6307392.jpg
Bernd Schopen und Max Lenzenhuber mit dem neuen Jülicher Adventskalender der „Löwen“.

Jülich. Den neuen Adventskalender des Lions Club Jülich Juliacum ziert die die mit neuen Lichteffekten illuminierte Christuskirche. Das Bild stellte Kay Rathert, Inhaber des Foto-Studios Petersen, honorarfrei zur Verfügung. Zum siebten Mal wird dieser Kalender zum Advent die Besitzer durch die Wochen vor Weihnachten begleiten.

Die Besitzer eines solchen Exemplars können wieder einen der rund 370 Preise im Gesamtwert von etwa 11.000 Euro gewinnen, die vom 1. bis 24. Dezember täglich ausgelost werden. Hinter den Türchen warten wieder Einkaufs- und Warengutscheine, Hotelschecks, Reisegutscheine und Sachpreise.

Ein Kalender kostet fünf Euro. Unter dem Motto „Hilfe mit Herz und Hand“ ist es erklärtes Ziel, mit dem Kauf etwas Gutes zu tun. Der Reinerlös der Aktion kommt nämlich sozialen Projekten für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren in der Region zugute.

Die 3500 Adventkalender sind nummeriert, denn jedes Exemplar gilt zugleich als Los. Die Gewinne wurden von Firmen aus dem Jülicher Land gespendet. Da die Gewinner per Los ermittelt werden, kann die Besitzerin oder der Besitzer auch mehrmals gewinnen.

Die ersten Exemplare des neuen Kalenders zum Advent sind beim Erntedankfest in der Jülicher Innenstadt vom 4. bis 6. Oktober erhältlich. Die Lions schlagen ihren Stand in der Nachbarschaft der Festbühne auf.

Bis Ende November sind die Kalender dann in rund 30 Verkaufsstellen erhältlich, so in den Zweigstellen der Sparkasse Düren im Nordkreises, in zahlreichen Fachgeschäften sowie in Apotheken der Innenstadt, Plakate weisen auch hier den Weg zu den Verkaufsstellen. Lions-Activity-Beauftragter Bernd Schopen, bei dem organisatorisch die Fäden für die Aktion zusammenlaufen, ist zuversichtlich, dass auch in diesem Jahr alle 3500 Exemplare verkauft werden können. In den beiden Vorjahren war die Kalender bereits Mitte November restlos ausverkauft. Lions-Präsident Max Lenzenhuber empfiehlt deshalb allen Interessenten, mit dem Einkauf nicht allzu lange zu warten.

Jeder Kalender hat auf der Vorderseite oben links neben den Buchstaben „JÜL“ eine vierstellige Nummer. Für jeden Tag werden mehrere Gewinnnummern ausgelost. Stimmt eine dieser Nummern mit der vierstelligen Zahl auf dem Kalender überein, hat der Besitzer gewonnen, und zwar den Preis, der für eine bestimmte Nummer ausgelost wird. Die Gewinnzahlen werden täglich in dieser Zeitung veröffentlicht. Täglich aktualisiert wird zudem die Gewinnliste im Internet unter www.juliacum.com.

Gewinner erhalten gegen Vorlage des Original-Kalenders im Modehaus Röttgen, Kölnstraße 7, ihren Gewinn beziehungsweise Gutschein. Preise können ab dem Gewinntag und dann bis Ende Januar 2014 dort abgeholt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert