Bündnisgrüne mit Hallenbadsanierung zufrieden

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:
4988135.jpg
Politischer Aschermittwoch der Linnicher Bündnisgrünen mit den Stadtverordneten Christoph Barzen (l.) und Karl-Heinz Hilfert (r.). Foto: Wolters

Gereonsweiler. In der Gaststätte Pfingsten in Gereonsweiler kam nicht nur die SPD zusammen, um sich Lachs und panierten Seelachs schmecken zu lassen, auch die erweiterte Fraktion der Linnicher Bündnisgrünen hatte sich dort zum politischen Aschermittwoch zusammengefunden.

Fraktionsvorsitzender Karl-Heinz Hilfert mochte indes keine scharfen Töne anschlagen, sondern äußerte sich milde: „Man sollte die kleinlichen Auseinandersetzungen lassen“, gibt er als Devise auch für den Stadtrat vor, wo die „Kooperation der Willigen“ inzwischen eine konstruktive Arbeitsbeziehung etabliert habe. Ausdrücklich nimmt er dabei die CDU-Fraktion aus, die sehr stark mit sich selbst beschäftigt und derzeit „nicht satisfaktionsfähig“ sei.

Da die zweiköpfige Fraktion, der noch Christoph Barzen angehört, auch ihre Beziehung zur Verwaltung verbessert habe, sei inzwischen vieles möglich. Als „gut hingekriegt“ frohlockte Hilfert etwa bezüglich der laufenden Hallenbadsanierung, die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik und die gemeinsame Lösung für den Haushalt.

Das Thema Gesamtschule habe den Rat zusammengeschweißt. Da Jülich auf seinem überdimensionierten Schulstandort beharre, sei die politisch verfahrene Situation entstanden. „Wir hoffen, dass die Anmeldezahlen stimmen“, ersehnen Hilfert und Barzen dennoch ein Happy end für die Gesamtschule. Gleichzeitig bedauern sie das Verhalten einiger Mitglieder der Bündnisgrünen, die lieber Privatschulen mit katholisch-reaktionären Trägern in einer Nachbarkommune unterstützen als eine Gesamtschule in Linnich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert