alemannia logo frei Teaser Freisteller

Bücherflohmarkt bringt 700 Euro für neue Hörbücher

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
6447762.jpg
Beim Bücherflohmarkt kam ein stattlicher Betrag für die Statbücherei Jülich zustande: bei der Scheckübergabe (v. l.) Christa Bartel, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins, Enno Steinkemper und Anne Klinkertz, Elisabeth Vietzke, Günter Vogel und Kassierer Hermann Petri. Foto: Kròl

Jülich. Das Engagement des Fördervereins Stadtbücherei Jülich auf dem Erntedankfest hat sich wieder gelohnt. 712,90 Euro kamen durch den Bücherflohmarkt, der bei dieser Gelegenheit durchgeführt wurde, in die Kasse.

Sofort wurde dieser Betrag an die Stadtbücherei weitergeleitet. Die Vorsitzende des Vereins, Elisabeth Vietzke, regte an, mit dem Geld neue Hörbücher anzuschaffen.

Auch Enno Steinkemper, der zurzeit Mirka Reef in der Leitung der Bücherei vertritt, konnte sich dies gut vorstellen, denn nach knapp vier Wochen im Amt hat auch er festgestellt, dass diese Medien sehr gefragt sind.

Steinkemper, der die Büchereileiterin während ihres Mutterschaftsurlaubs vertritt, hat sich nach eigenem Bekunden gut eingelebt.

Er ist zwar sozusagen ins kalte Wasser geworfen worden, doch das Team der Bücherei steht ihm zur Seite. „Natürlich tauchen jeden Tag noch neue Fragen auf und es passiert immer etwas Neues. Aber es läuft ganz gut“, bestätigte der junge Mann, der zurzeit noch eine 05-Stelle inne hat, die mit Januar auf 08 ausgeweitet werden soll.

Dann, so hofft man, können auch wieder die Öffnungszeiten erweitert werden. So ist die Bücherei derzeit statt dienstags und freitags bereits um 10 Uhr erst von 13 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Gleich geblieben sind die Zeiten für mittwochs von 15 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr.

Mit Anne Klinkertz wird zurzeit eine weitere Vertretung für eine erkrankte Mitarbeiterin eingearbeitet. Nicht zuletzt dem Förderverein ist es zu verdanken, dass die Vertretung der Bücherleiterin so schnell eingestellt worden sei, heißt es. Der Verein habe dabei der Stadt finanziell unter die Arme gegriffen.

Der für die Stadtbücherei zuständige Dezernent Günter Vogel zeigte sich darüber äußerst dankbar. Weiterhin berichtete Elisabeth Vietzke, dass man am Freitag, 8. November, um 19 Uhr den Geburtstag des Fördervereins feiern wolle. „Gedichte von Goethe bis heute“ gesungen und gesprochen von Oliver Steller, stehen dann auf dem Programm. Karten gibt es in der Stadtbücherei. Der Eintritt beträgt für Mitglieder zehn Euro, Nichtmitglieder 15 Euro und für Jugendliche 8 Euro.

Der Förderverein machte sich zum Geburtstag außerdem jetzt schon selbst ein Geschenk.

Ab sofort existiert unter www.foerderverein-stadtbuecherei-juelich.de eine eigene Homepage, für die Christa Bartel verantwortlich zeichnet. Unter anderem enthält sie eine kleine Chronik des Vereins.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert