Jülich - Borussen-Reserve will am Thron des Spitzenreiters rütteln

Borussen-Reserve will am Thron des Spitzenreiters rütteln

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Schlagerspiel bei Borussia Freialdenhoven. Ab 17.30 Uhr erwartet Samstag die dortige Reserve den Spitzenreiter aus Schmidt. Das ist eine Konstellation, welche direkt vom Anpfiff weg für Spannung sorgen dürfte.

„Wenn wir gegeneinander spielen, spielen auch immer Emotionen mit“, bekennt der Schmidter Coach Bernd Born frank und frei. Und erinnert sich dann gleich an die Partie aus der Hinrunde, „wo wir eigentlich glücklich mit 2:1 gewonnen haben“. Dass es knapp wird, davon geht Born auch diesmal aus.

„Aber wir möchten punkten“ , sagt er nachdrücklich, auch wenn mit Tobi Krischer der Goalgetter fehlen wird. Dafür, so sagt der TuS-Trainer, kommt direkt von Anfang an Renè Wergen zum Einsatz. „Denn der empfiehlt sich mit seinen beiden Treffern vom Vorsonntag, die er zum 4:0-Sieg gegen den Türkischen SV beisteuerte.“ Wenn es gegen einen Spitzenreiter geht, dann sind die entsprechenden Gegner immer besonders motiviert.

Nicht anderes ist es nun bei der Borussia in Freialdenhoven. „Beide Mannschaften haben bisher als einzige nur zwei Niederlagen kassiert, beide sind offensiv ausgerichtet, beide suchen direkt mit dem Anpfiff weg den Erfolg“, umschreibt Borussen-Coach Dirk Lehmann die Ausgangssituation, die sich den Zuschauern bieten wird.

Dass die Gastgeber mit einer ähnlichen Leistung wie beim 2:2 in Kelz Samstag keine Schnitte gegen den TuS bekommt, dies hebt Lehmann heraus. „Gegen eine solche Mannschaft kann man sich keinen einzigen Ausfall leisten. Deshalb wissen alle meine Spieler, dass sie hundert Prozent abrufen müssen, damit wir eine Chance haben, zu punkten.“ Dass dies das erklärte Ziel ist, betont Lehmann besonders. „Denn wir wollen den Kampf um den Titelgewinn noch weiter offen gestalten.“

Fehlen bei den Borussen wird lediglich Mohammed Türkmen, der seinen Nasenbeinbruch auskuriert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert