Floßdorf - Böser Verdacht: Wurden die zwei Schafe Paul und Frieda vergiftet?

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

Böser Verdacht: Wurden die zwei Schafe Paul und Frieda vergiftet?

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:

Floßdorf. Ob die Tiere vergiftet worden sind, muss erst noch das Ergebnis der Obduktion durch das Kreisveterinäramt zeigen, doch auf jeden Fall herrscht Trauer im Hause Breuer in Floßdorf.

Als Patricia Breuer am Donnerstag heimkehrte, war eines der beiden Kamerun-Schafe eingegangen, das zweite folgte beim Eintreffen des Tierarztes, der sofort verständigt worden war. Drittes Opfer ist ein Huhn, das sich ebenfalls im Garten der Familie an der Kleine Straße tummelte.

Patricia Breuer hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet, weil sie davon ausgeht, dass die erst ein Jahr alten Tiere vergiftet worden sind. Die ebenfalls verständigte Polizei hat daraufhin das Kreisveterinäramt in Düren eingeschaltet, das die Kadaver, die zur Tierkörperbeseitigungsanstalt in Linnich gebracht worden sind, obduziert hat. Die entnommenen Proben wurden zur genauen Ursachenklärung in ein Fachlabor in Krefeld geschickt.

Patricia Breuer bedauert es sehr, dass Paul und Frieda – die Namen der beiden Kamerun-Schafe – ihren beiden 10 und 14 Jahre alten Kindern entrissen wurden, die sich liebevoll um die wolligen Familienmitglieder kümmerten. Als kleine Lämmer kamen sie vor etwa einem Jahr nach Floßdorf. Mit dem Tierarzt hat Breuer vergeblich das Gelände abgesucht, um auszuschließen, dass dort Pflanzen wachsen, deren Genuss zum Tod der Tiere führten. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert