Blitz setzt Dachstuhl in Mersch in Brand

Letzte Aktualisierung:

Jülich/Düren. Als am Mittwochabend die Gewitterfront auch den Kreis Düren erreichte, hatte die Polizei nur wenige witterungsbedingte Einsätze zu verzeichnen. Allerdings kam es durch Blitzeinschlag zu zwei Dachstuhlbränden: in Jülich-Mersch und in Vettweiß.

Lediglich sechs Einsätze registrierte die Polizei zwischen 18 und 18.45 Uhr, die dem Wetter geschuldet waren. Abgebrochene Äste sorgten auf einigen Straßen für Gefahrenstellen. Sie wurden bis zur Beseitigung durch die Feuerwehren von der Polizei abgesichert. Während durch das Unwetter glücklicherweise keine Personen zu Schaden kamen, entstand jedoch durch Blitzeinschlag in Wohnhäuser zum Teil nicht unerheblicher Sachschaden.

Ein entsprechendes Ereignis an einem Gebäude in Vettweiß verlief noch glimpflich und führte nur zu einem angebrannten Dachbalken. Wesentlich mehr Schaden verursachte dabei ein Einschlag in den Dachstuhl einer Doppelhaushälfte im Jülicher Ortsteil Mersch. Zwar hatte auch hier die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle, jedoch schätzt die Polizei den Sachschaden hier auf mehrere zehntausend Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert