Benefizkonzert mit Sänger Johnny Sanders

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
6714754.jpg
Es war eine bunt zusammen gewürfelte Gruppe, die sich für das Konzert in der Gevelsdorfer Pfarrkirche zusammengefunden hatte. Foto: Krol

Gevelsdorf. Im Jahre 2000 hatte der in Rödingen lebende Sänger Johnny Sanders ein erstes Adventkonzert in der Hasselsweiler Pfarrkirche organisiert. Seither hatten in Abständen immer wieder mal solche Konzerte stets für einen guten Zweck stattgefunden und nun fand er es wieder einmal an der Zeit. Der Förderverein Dorfgemeinschaft Gevelsdorf war mit der Bitte an ihn herangetreten, ein solches Konzert für Gevelsdorf durchzuführen.

Schnell hatte Sanders einige Gleichgesinnte um sich geschart und mit Bernhard Dolfus, Bernhard Schultze, Christa Dohmen sowie Jo und Virginia Lisken ein ansprechenden Programm rund um die Advent und Weihnachtszeit zusammengestellt. Aus dem Freundeskreis seiner Tochter hatte der Sänger zudem noch zehn Kinder dafür begeistert, die bei diesem Konzert mitwirken wollten. Auf sie war auch das Programm zum Großteil zugeschnitten.

Es waren überwiegend moderne Weihnachtslieder, die Musiker, Sänger und Sängerinnen eingeübt hatten. Ihr Repertoire reichte von Rolf Zuckowski über Peter Maffay, Boney M, Cat Stevens bis zu Michael Jacksons „Heal the World“.

Dazwischen gab es auch ein wenig Helene Fischer, Louis Armstrong und Klassiker wie „Jingle Bells“ oder „Leise rieselt der Schnee“. So war in der vollbesetzten Pfarrkirche für jeden etwas dabei. Gerne folgten die Zuhörer auch der Aufforderung der Akteure, sich zu beteiligen und mit zu klatschen und zu singen.

Recht kurz war die Vorbereitungszeit für die Akteure gewesen, doch es aber erstaunlich, was sie in dieser Zeit auf die Beine gestellt haben. Daran war deutlich zu erkennen, dass hier Profis am Werke waren. Die Besucher des Konzerts, die Ortsvorsteher Stefan Melzener begrüßt hatte, waren begeistert und sparten nicht mit Applaus.

Zum Abschluss des rund eineinhalb stündigen Konzerts ging übrigens noch der Klingelbeutel herum. Der Erlös ist für das Projekt „Hazienda Arche Noah“ in Aachen bestimmt, das sich um Krebskranke und Familien mit schwerkranken Kindern kümmert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert