Jülich - Belohnung für Hinweis auf Hasentöter

Belohnung für Hinweis auf Hasentöter

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Der Tod des Hasen, der bereits am 27. Dezember auf einer Gartenparzelle an der Friedrich-Ebert-Straße in Jülich möglicherweise noch lebend ausgenommen worden war, zieht weite Kreise.

Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland (People for the Ethical Treatment of Animals - Menschen für den ethischen Umgang mit Tieren) hat eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Täters führen.

„Tierquälerei ist ein Straftatbestand und darf auf keinen Fall verharmlost werden”, erklärte PETA-Sprecherin Nadja Kutscher. Tierquäler würden ihre „gewalttätigen Neigungen später häufig auch an Menschen auslassen”.

Hinweise zu dem Unbekannten , der gegen 20 Uhr von der Parzelle flüchtete, nimmt die Polizei Düren, 02421-949245, entgegen oder werden von PETA ( 0172-7103632) an die Polizei weitergeleitet.


Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert