Kreis Düren - Behindertengruppe „Monokel”: Mit „Beethoven” den Rhein hinauf

Behindertengruppe „Monokel”: Mit „Beethoven” den Rhein hinauf

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Der Rotary Club im Kreis Düren hat vor einigen Tagen eine Tour mit der Behindertengruppe „Monokel” aus Düren unternommen. Mit dem Rheinschiff „Beethoven” ging es von Bonn aus Rhein aufwärts bis nach Linz und zurück.

Zum Glück war dieser Tag ein Sonnentag, so dass die Teilnehmer den Rhein und die Landschaft genießen konnten. Die Stimmung war sehr gut, da musste einfach Freude aufkommen.

Rotary-Präsident Joachim Plattenteich verabschiedete die Gruppe morgens in Düren. Die spastisch gelähmten Behinderten, mit und ohne Rollstuhl, treffen sich in ihrer Freizeitgruppe „Monokel” seit über 30 Jahren zu Freizeitaktivitäten. Seit dieser Zeit wird die Gruppe über alle Jahre hinweg vor allem von den ehrenamtlichen Helfern Günther Hollenberg und Karin Kleu mit einer planvollen Freizeitbeschäftigung betreut und geleitet. Ein tolles Engagement.

Rotary ist seit dieser Zeit eng mit der Gruppe in Kontakt und unterstützt die Aktivitäten mit Herz und Hand, aber auch finanziell.

So wurde die Tour über den Rhein ein schönes Erlebnis für alle, und das nicht nur, weil zur Mittagszeit eine deftige Schiffsmahlzeit und kühlende Getränke serviert wurden.

Der Tag war auch dazu geeignet, sich mit den Behinderten über ihren Alltag z.B. der Arbeit in den Rurtalwerkstätten für Behinderte zu unterhalten. Immer wieder wurde deutlich, dass eine solche Beschäftigung für Behinderte von existentieller Bedeutung ist und sich darin für sie ein tiefer Lebenssinn eröffnet. Arbeit ist eben für Behinderte mindestens genau so notwendig wie für Nichtbehinderte.

Am Nachmittag ging es mit einem Behindertenbus zurück nach Düren. Bei der Verabschiedung stand fest, dass man sich auf das nächste Treffen mit „Monokel” und den Begleitern freut.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert